NDR trauert um Walter Helfer

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Walter Helfer, langjährigerARD-Auslandskorrespondent und NDR-Redakteur, ist am 13. Dezember nach kurzer, schwerer Krankheit in Hamburg gestorben.

Helfer berichtete viele Jahre lang als ARD-Korrespondent u. a. aus London, Kairo und Stockholm. Er gehörte zu den Erfindern der „Weltbilder“ im NDR Fernsehen und moderierte diese Sendung in den Neunzigern auch selbst. Helfer wurde 66 Jahre alt.
 
NDR Intendant Lutz Marmor: „Walter Helfer war neugierig auf fremde Länder und Kulturen, mit denen er sich intensiv beschäftigte. An seinen ausgeprägten Kenntnissen, seinem Weitblick und seiner Weltläufigkeit ließ der exzellente Journalist die Fernsehzuschauer gern teilhaben. Walter Helfer ist viel zu früh gestorben – mein besonderes Mitgefühl gilt seiner Frau.“

Walter Helfer, Jahrgang 1942, studierte in seiner Heimatstadt Hamburg sowie in Wien und Kairo Byzantinistik, osteuropäische Geschichte und Orientalistik. Nach der Promotion zum Dr. phil. kam er 1969 zunächst als freier Mitarbeiter zum Fernsehen des NDR. Von 1974 bis 1976 war er Chefredakteur des Omanischen Fernsehens. Nach seiner Rückkehr arbeitete er für die ARD u.a. als Fernsehkorrespondent in London und in Kairo. 1997 wurde Walter Helfer Fernsehkorrespondent und Studioleiter in Stockholm, bevor er 2002 in den vorgezogenen Ruhestand ging. [mw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum