Netzagentur wappnet sich bereits für nächste Frequenzvergabe

2
958
© John Smith - Fotolia.comNachrichten
© John Smith - Fotolia.com
Anzeige

Die Bundesnetzagentur hat den „Frequenzkompass 2020“ veröffentlicht. Dieser enthält erste Überlegungen zur künftigen Verfügbarkeit von Frequenzen für den Mobilfunk.

Zum Ende des Jahres 2025 laufen Frequenznutzungsrechte in den Bereichen 800 MHz, 1800 MHz und 2,6 GHz aus. Das soll nicht zum Stillstand des Netzausbaus führen. Vielmehr soll den Unternehmen frühzeitig größtmögliche Rechts- und Planungssicherheit gegeben werden, damit diese weiterhin in ihre Netze investieren können. Der Ausbau der Breitbandnetze wird schließlich den Verbrauchern zugutekommen, die immer mehr mobile breitbandige Dienste nachfragen.

„“Der Mobilfunk entwickelt sich dynamisch und geeignete Frequenzen sind für die weitere Entwicklung eine entscheidende Ressource. Daher starten wir frühzeitig mit der Klärung von Fragen zur Bereitstellung von Frequenzen für den Mobilfunk ab dem Jahr 2026. Dabei haben wir auch die Interessen anderer Nutzergruppen im Blick““, sagt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

Bis zum 23.10.2020 kann zum Frequenzkompass Stellung genommen werden. Danach wird die Bereitstellung geeigneter Frequenzen für den Mobilfunk geprüft.

Der Frequenzkompass kann hier abgerufen werden.

Quelle: Bundesnetzagentur

Bildquelle:

  • Mobilfunk-Sendemast-Funk: © John Smith - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. Sollen sie lieber schauen, dass das Vorhandene genutzt und ausgebaut wird, bevor nach den nächsten Milliarden geschielt wird.
  2. Das sind ja gerade die bisherigen Frequenzen und unter welchen Bedingungen das jetzt verlängert wird. Interessant sind die Statistiken zum Netzausbau und wie extrem weit O2 da immer noch zurück ist. Während die beiden "alten Hasen" quasi jeden Haushalt abdecken (nach eigener Aussage fehlen jeweils etwa 1,5%), fehlen O2 mehr als 10 Mal so viele. In Brandenburg und RP sind nichtmal 2/3 der Haushalte abgedeckt – wie das erst außerorts aussieht mag ich mir gar nicht vorstellen…
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum