Neue Produktionsfirma für „RTL 2 News“

3
104
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Neue Produktionsfirma, neuer Sendeplatz und neuer Produktionsort. Auch konzeptionell stehen die Zeichen bei den „RTL 2 News“ auf Veränderung.

Anzeige

Ab Januar 2019 werden die „RTL 2 News“ von der Produktionsgesellschaft infoNetwork produziert. Die Nachrichten ziehen damit von der Berliner RTL Produktion GmbH& Co.KG nach Köln um. Grund für den Wechsel an den Rhein ist die Auflösung der hauseigenen Produktionsgesellschaft.

Auch konzeptionell stehen Veränderungen an. So soll das neue, virtuelle Set mehr den Sehgewohnheiten der jungen Zielgruppe entsprechen. Der Sendeplatz des inzwischen rund 20-jahre alten Formates wird künftig auf 17 Uhr verlegt. Laut Mitteilung von RTL 2 hält die Nachrichtensendung bei den 14 – bis 29-jährigen Zuschauern einen Marktanteil von durchschnittlich 8,9 Prozent.

Unter der Letung von Chefredakteur Matthias Walter ist zudem die zweiten Staffel der Polit-Sendung „Endlich Klartext“ geplant. [ds]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. Schon seltsam, dass eines der Erfolgreichsten Tagesformate so einfach gekickt wird. Der DWDL.de Artikel dazu liefert auch ein internes Video das schon sehr gut gemacht und inhaltlich wiedergeben wird (also das was wegfällt) > "Wir sind die Zukunft - und die soll nun vorbei sein?" - DWDL.de
  2. Verstehe auch nicht, wieso ein starkes Format bzw. die Sendezeit der Audienceflow geopfert werden muss. Was haben die davon? Allerdings habe ich den Sitz in Berlin auch nie richtig verstanden. Eher hätte die LPR einen Sitz in Hessen fordern sollen.
  3. Naja Vorgabe ist bei den großen Sendern ja nur das eine Nachrichtensendung läuft. Kennt man ja bei ProSiebenSat.1
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum