Neuer Free-TV-Sender ProSieben Maxx startet heute – alle Details

95
62
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mit ProSieben Maxx nimmt heute Abend ein neuer Free-TV-Sender von ProSiebenSat.1 Media den Betrieb auf – und das gleich auf sechs Kanälen. Ein entsprechender HD-Ableger ist auch bereits in Vorbereitung. Alle Detail zum neuen Sender.

Der Countdown läuft. In weniger als zwölf Stunden ist das deutsche Free-TV um einen neuen Sender reicher, denn pünktlich zur Primetime schickt ProSiebenSat.1 ihren neuesten Spross ProSieben Maxx auf Sendung. Für den eigentlichen Start hat sich die Sendergruppe dabei ein besonderes Manöver ausgedacht: Um zum Auftakt ein möglichst breites Publikum zu erreichen, wird der Startschuss gleich auf sechs Sendern fallen. Um 20.12 Uhr entert ProSieben Maxx seine Schwestersender und wird damit auf allen sechs Kanälen von ProSiebenSat.1 für jeweils drei Minuten zu sehen sein.Das Programm

ProSieben Maxx soll sich als eine Art ProSieben für Erwachsene präsentieren und richtet sich daher an all die Zuschauer, für die das Programm des alteingesessenen Free-TV-Senders mittlerweile zu jung geworden ist. ProSieben Maxx richtet sich daher an die Kernzielgruppe der Männer zwischen 30 und 59 Jahren und will diese über ein Entertainment-Programm aus diversen Spielfilmen und Serien für sich gewinnen.
 
Zum Auftakt schickt der Kanal dabei am Dienstagabend (3. September) einen waschechten Superhelden ins Rennen. ProSieben Maxx wird heute Abend um 20.15 Uhr seinen Betrieb mit der Free-TV-Premiere von „Captain America: The First Avenger“ aufnehmen. Damit weiht der Hollywood-Streifen auch gleich den Blockbuster-Slot am Dienstagabend ein, an dem auch künftig stets große Spielfilme aus Hollywood laufen sollen. Angekündigt wurden dafür bereits Titel wie „True Grit“, „World Trade Center“ oder „No Country for Old Men“.Serien auch im Originalton

 
Doch auch im Bereich der Serien will der neue Free-TV-Sender groß aufwarten. Denn ProSieben Maxx hat es sich zur Aufgabe gemacht, verschiedene Produktionen auch im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln anzubieten. „Viele unserer Zuschauer, gerade eingefleischte Serienfans, warten seit Jahren darauf. Bislang hat sich kein Sender getraut“, erklärte Senderchef René Carl, der diesen Umstand mit seinem Kanal nun ändern will. Dabei stehen mit „Homeland“ und „House of Cards“ zwei Erfolgs-Serien auf dem Programm, die mittwochs im Originalton ausgestrahlt werden.
 
Donnerstags sollen dann die Sitcoms zum Zug kommen. Neben der britischen Serie „Spy“ soll auch die Comedy-Produktion „Episodes“ gezeigt werden, in der „Friends“-Star Matt Le Blanc zu sehen sein wird. Zudem wird auch der Mystery Montag auf ProSieben Maxx wieder zum Leben erweckt werden. Auf ProSieben hätte die Sendestrecke wegen der Sitcom-Welle zurück stecken müssen, so Carl. Auf ProSieben Maxx passe diese Programmfarbe mit Mystery-Formaten allerdings perfekt.
 
Auch Eigenproduktionen sollen einen festen Programmplatz bei ProSieben Maxx finden. So werden unter anderem die beiden „Galileo“-Ableger „Galileo 360“ und „Galileo Genial“ zu sehen sein. Aber auch zahlreiche Doku-Formate sollen das Programm bereichern. Dafür hat sich der Sender unter anderem zahlreiche Sendungen von BBC Earth gesichert.
 
Während sich das Abendprogramm voll an die Kernzielgruppe richtet, sollen in der Daytime eher die jüngsten Zuschauer angesprochen werden. Über die Kooperation mit dem ehemals als eigenständigen Sender geplanten Kanal Yep! strahlt ProSieben Maxx tagsüber Animes und Zeichentrickfilme aus. Zu diesen gehören unter anderem die neuen Staffeln von „Pokémon“ oder „One Piece“.Empfang über Satellit, IPTV und Kabel

 
Bereits zum Start ist ProSieben Maxx auf zahlreichen Plattformen vertreten. Satellitenzuschauer empfangen den Free-TV-Kanal über Astra 19,2 Grad Ost auf der Frequenz 12 545 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur 5/6). Ein Programm-Trailer weist bereits seit zwei Wochen auf den bevorstehenden Sendestart hin.
 
Auch zahlreiche Kabel-Kunden können die Free-TV-Premiere von „Captain America“ heute Abend live mitverfolgen. Neben Kabel Deutschland wird der Kanal auch bei den Anbietern Tele Columbus, Primacom, NetCologne und Unitymedia Kabel BW eingespeist. Letzterer nimmt ProSieben Maxx auch analog in sein Portolio auf und ersetzt damit einige der dritten Programme der ARD, die vom Netzbetreiber abgeschaltet werden. Im Bereich IPTV soll der Sender auch bei Telekoms Entertain starten.
 
Im Raum München kommt der Sender zudem über DVB-T. Der neue Free-TV-Spross von ProSiebenSat.1 wird sein Programm dabei auf dem Kanal K34 verbreiten und nutzt somit eine Position, die bis Ende Juli noch vom Konkurrenten RTL besetzt wurde. HD-Ableger in den Startlöchern

Zum Start wird ProSieben Maxx zwar erst einmal nur in Standard Qualität senden, doch für all diejenigen, die lieber in hochauflösender Bildqualität fernsehen, wird in Unterföhring auch schon der Start eines HD-Ablegers vorbereitet. Im vierten Quartal soll auch dieser seinen Betrieb aufnehmen – allerdings zunächst nur exklusiv bei Unitymedia Kabel BW. Wie lang dieser Exklusiv-Vertrag greift und wann damit abzusehen wäre, wann ProSieben Maxx HD auch bei anderen Anbietern verfügbar wird, ist bisher nicht bekannt.
 [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

95 Kommentare im Forum

  1. AW: Neuer Free-TV-Sender ProSieben Maxx startet heute - alle Details wie oft bringt man die Meldung denn noch? Man könnte meinen, die Redaktion hat einen Narren an dem Sender gefressen!
  2. AW: Neuer Free-TV-Sender ProSieben Maxx startet heute - alle Details Ich warte dringend auf den Receiver-Einstellungsworkshop Teil 2: "Für Linkshänder"
  3. AW: Neuer Free-TV-Sender ProSieben Maxx startet heute - alle Details Die Frage ist sicher, wo fängt man an, wo hört man auf, bei den vielen Kabelklitschen die es gibt. Oftmals ist dann ein Sender in diversen Netzen eines Anbieters noch auf unterschiedlichen Frequenzen vertreten. Also ich würde mich da auch darauf beschränken, worüber die Mehrheit empfangen kann/tut und worüber die Frequenzen eindeutig klar sind. Aber.... es reicht doch langsam, mit diesem neuen Sender und erfolgten etlichen Hinweisen dazu.
Alle Kommentare 95 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum