Neues MDR-Führungsteam um Intendantin Karola Wille komplett

0
35
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Rundfunkrat hat am Montag dem Vorschlag der neuen MDR-Intendantin Karola Wille zugestimmt und Astrid Göbel zur neuen Verwaltungsdirektorin berufen. Jens-Ole Schröder wird Juristischer Direktor der öffentlich-rechtlichen Drei-Länder-Anstalt.

Anzeige

Wie der MDR am Montag mitteilte, hat der Rundfunkrat die beiden Mitarbeiter für jeweils fünf Jahre berufen. Die neue Verwaltungsdirektorin Astrid Göbel tritt ihr Amt am 1. Februar 2012 an. Die 47-Jährige verfügt über langjährige berufliche Erfahrung in der Unternehmensberatung, im Sektor öffentliche Verwaltung. Die Stelle des MDR-Verwaltungsdirektors war seit März kommissarisch besetzt, nachdem der vorherige Amtsinhaber Holger Tanhäuser im Zusammenhang mit der Kika-Affäre zurückgetreten war (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).
 
Jens-Ole Schröder übernimmt den Posten als Juristischer Direktor bereits am 1. Januar 2012. Der 47-Jährige war bis 1998 als Rechtsanwalt für eine überörtliche Sozietät in deren Dresdner Niederlassung und danach als Büroleiter des Dresdner Regierungspräsidenten tätig. Danach erfüllte er verschiedene Managementaufgaben im parlamentarischen Geschäft des Sächsischen Landtages beziehungsweise der Sächsischen Staatskanzlei.

Intendantin Karola Wille freute sich über die Entscheidung des Rundfunkrates. „Ich sehe darin einen erneuten Beweis des Vertrauens in meinen Kurs“, sagte sie. Damit sei das Führungsteam an der Spitze des Senders komplett. „Jetzt können wir den eingeschlagenen Weg, den MDR fit für die Zukunft zu machen, fortsetzen“, betonte Wille. Wie sie im Gespräch mit DIGITALFERNSEHEN.de sagte, möchte sie in ihrer Amtszeit vor allem die Regionalität stärken und auf den unterschiedlichsten Wegen auch das jüngere Publikum gewinnen. Sie gab gestern zudem bekannt, den Hörfunkdirektor Johann Michael Möller zu ihrem Vertreter zu ernennen.
 
Einen weiteren Personalwechsel gab es zudem im Rundfunkrat. Vorsitzender Johannes Jenichen übergab den Staffelstab des Gremienvorsitzes am Montag an Horst Saage, der sein Amt am Mittwoch offiziell antreten wird. Horst Saage aus Sachsen-Anhalt war am 23. Oktober vom Rundfunkrat in diese Funktion gewählt worden. Er war bisher erster stellvertretender Vorsitzender und gehört dem Gremium seit 1997 an. [su]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum