NRW: Medienrat fordert mehr Engagement der Politik (Update)

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Düsseldorf – Vernachlässigung der Medienpolitik wirft der Medienrat Nordrhein-Westfalens der Landesregierung sowie der Politik vor.

Diese harsche Kritik wird im gerade vorgelegten zweiten Bericht des Medienrates NRW laut. „Die Medienpolitik in Nordrhein-Westfalen ist zu wenig sichtbar. Obwohl NRW ein bedeutender Medienstandort in Deutschland ist, vernachlässigen Landesregierung und Politik den Medienbereich“, behauptet die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung.

Trotz mehrfacher Anfrage seitens DIGITAL FERNSEHEN war die Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen bisher noch nicht für ein Statement bereit.
 
Der Medienrat fordert von der Landespolitik, administrative Strukturen und personelle Zuständigkeiten zu schaffen, die die NRW-Medienpolitik auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene deutlich positionieren. Auch in Sachen Ausbildung für Medienberufe sieht der Medienrat in seinem Bericht noch deutliches Steigerungspotenzial.
 
Darüber hinaus schlägt der Medienrat stärkere Sicherungsmechanismen für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk vor, damit zukünftig Schleichwerbungsfälle (wie in der erfolgreichen Soap „Marienhof“) oder gar „mutmaßliche Vermischungen beruflicher und privater Interessen bei einzelnen Sportjournalisten“ – gemeint ist wohl Hagen Boßdorf – ausgeschlossen werden können. Laut Pressemitteilung der LfM könnten hierfür „gestärkte und kompetente Aufsichtsgremien“ der richtige Ansatz sein.
 
Der Medienrat NRW, ein vom nordrhein-westfälischen Landtag gewähltes Expertengremium, hat den Auftrag, jährlich einen Bericht über Stand und Entwicklung des Rundfunks und der Mediendienste in NRW vorzulegen. Fünf wissenschaftliche Expertisen, die Anhörung zahlreicher Medienexperten und 95 Interviews mit Führungskräften im Mediensektor bilden die Grundlage des Berichts des Medienrates 2006. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert