Österreichs TV-Macher streiten über Programmqualität

1
0
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Das Thema Medienqualität steht vom 21. bis 23. Oktober im Mittelpunkt einer österreichischen Fachtagung. Dabei soll unter anderem die Frage beantwortetwerden, ob auch Privatsender in der Lage sind, mit ihrem Programm öffentlichen Mehrwert anzubieten.

Die Tagung der FH Wien widmet sich der Frage, was Public Value zur Zukunft des Qualitätsjournalismus in unterschiedlichen Mediensparten beitragen kann, teilte der Veranstalter am Montag mit. Der langjährige BBC-Journalist Tim Suter referiert über den Qualitätsbegriff in Großbritannien, seitens des ORF steuert Chefreporter Armin Wolf ein Impulsreferat zu jungen Zielgruppen und politischer Information bei. Markus Breitenecker, Geschäftsführer der Pro-Sieben-Sat-1-Tochter Puls 4 beschreibt die Rolle von Public Value im Privatfernsehen.

Das vollständige Programm der Veranstaltung steht im Internet bereit. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!