ORF gibt es in Vorarlberg nur noch über DVB-T

8
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Wien – Der ORF-Sender in Bregenz, über den Antennenkunden bisher mit Fernsehen versorgt wurden, ist seit heute im Ruhestand. Im gesamten Bundesland Vorarlberg bleiben die Bildschirme schwarz, sofern keine DVB-T-Boxen in den heimischen Wohnzimmern stehen.

Das allerdings sei – bis auf einige Ausnahmen – nicht der Fall, versicherte ORS-Sprecher Michael Weber: „Die Resonanz auf die Digitalisierung ist durchweg positiv.“ Nicht zuletzt könne das auf langfristige Kampagnen zurückgeführt werden, die vorab umfangreich gestartet worden waren. ORF und ORS hätten die Zuschauer somit gut auf die Umstellung und deren Auswirkungen vorbereitet.

„Die Umstellung des Senders in der Region Vorarlberg ist eine Speerspitze für das digitale Fernsehen in Österreich“, resümierte Weber gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. Vorarlberg ist das erste österreichische Bundesland, in dem der zukunftsweisende Schritt erfolgt ist. Der weitere Zeitplan für die ORF-Digitalisierung ist straff.
 
In den nächsten Wochen wird das analoge Antennen-Signal im Bundesland Tirol folgen. Schrittweise werde dann weiter ausgebaut. „Bis zum Herbst soll bereits das gesamte östliche Österreich digital bedient werden, einschließlich der Bundeshauptstadt“, gab Weber bekannt.
 
Ganze 70 Prozent des Landes will der Sender bereits bis zum Jahresende umgestellt haben. „Das umfasst alle Hauptstädte sowie deren Umgebung“, so der ORS-Sprecher. Kleinere Gebiete folgen danach. Abschließen will der österreichische Sender die Digitalisierung spätestens 2010. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. AW: ORF gibt es in Vorarlberg nur noch über DVB-T Vorauseilender Gehorsam! Es fehlt nur noch, daß die Österreicher der EU die Füße lecken. Es war schon bei der EU so, während die Polen sagten: wir wollen mehr Geld, damit wir in die EU gehen haben die Ösis gesagt: was dürfen wir zahlen wenn ihr uns als Nettozahler aufnimmt. Küß die Hand, gnädige EU. Das dvb-T kann man einführen, wenn die TV-Geräte dvb-T inside haben. Und die Art der Einführung, genial. Typisch für Staatsrundfunk.
  2. AW: ORF gibt es in Vorarlberg nur noch über DVB-T Nein, was die Österreicher noch stärker als die Deutschen machen, ist alles unangenehme was man selbst nicht gern rechtfertigt auf die EU zu schieben. Genauso jetzt wieder mit DVB-T. Machen wir nur weil das die böse EU so will. Blödsinn ! Der ORF will das selbst so, weils die Kosten senkt und weil man nicht ewig analog senden kann. Die Meldung stimmt übrigens auch nicht. Nur in einem Teil Vorarlbergs wurde umgestellt, nämlich der Nordwesten. Die Täler im Süden und Osten werden immer noch analog versorgt...
  3. AW: ORF gibt es in Vorarlberg nur noch über DVB-T der orf ist ein arschkriecherverein das war jüngst bei der abschaltung in bw zu sehen. da wundert ´s mich nicht das sie ihr analog-tv abschalten was ich idiotisch finde. ich war schon oft in ö und ich kenne leute in skigebieten, da ist alles hausantenne
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum