ORS darf DVB-T-Plattform betreiben

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Wien – Die Kommunikationsbehörde Komm Austria hat der Tochtergesellschaft von ORF und Medicur Holding, ORS, den Weg frei gemacht für den Betrieb einer bundesweiten terrestrischen Multiplex-Plattform.

Damit wird digitales Fernsehen in ganz Österreich möglich.

Der Zulassungsbescheid der Komm Austria enthält zahlreiche Auflagen: So wird die Auswahl bei der Belegung der Programmplätze geregelt, die zu gewissen Stichtagen zu erreichenden Versorgungsgrade sowie die Aufteilung der Datenraten festgelegt. Der Bescheid ist noch nicht rechtskräftig, die ORS hat nun zwei Wochen Zeit, um dagegen Berufung an den Bundeskommunikationssenat zu erheben.
 
Zwischen 13. Mai und 01. September 2005 hatten Antragsteller im Rahmen der Ausschreibung Gelegenheit, sich um diese Zulassung, die zwei Abeckungen für die Ausstrahlung von digitalem terrestrischen Fernsehen umfasst, zu bewerben. Außer jenem der ORS erhielt die Komm Austria keine weiteren Anträge. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert