Panasonic baut weltgrößte Plasma-TV-Produktionsstätte

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Osaka – Gemeinsam mit der im Bereich Chemie tätigen Firmengruppe Toray Industries plant Matsushita Electric Industrial den Bau einer neuen Fabrik zur Herstellung von Plasmadisplay-Panels in Japan

Die neue Fabrik wird im Juli 2007 mit der Produktion beginnen, der Bau des Werks soll im Mai 2006 starten, teilte Panasonic mit.

Das neue Werk ist Panasonics fünfte Produktionsstätte für Plasmabildschirme. Neben den drei anderen MPDP Werken (eins in Amagasaki und zwei in Ibaraki) betreibt Panasonic auch die Shanghai Matsushita Plasma Display Co, Ltd. in China. Panasonic wird mit Betriebsbeginn über die weltweit höchste Produktionskapazität für Plasmabildschirme verfügen.
 
Die weltgrößte Produktionsstätte für Plasmabildschirme mit einem Investitionsvolumen von 180 Milliarden Yen wird nahe des dritten MPDP Werks in Amagasaki, Japan, errichtet werden und eine Produktionskapazität von sechs Millionen Bildschirmen pro Jahr besitzen (berechnet auf der Grundlage von 42 Zoll-Plasmabildschirmen). Panasonic setzt damit seine Plasma-Strategie fort.
 
Die japanische Nachfrage nach großen Plasmabildschirmen mit gestochen scharfen und klaren Bildern wird weiter angetrieben werden durch die landesweite Ausdehnung des terrestrischen Digitalfernsehens, die ab Ende diesen Jahres erwartet werden kann, und dem Ende der analogen Übertragungen im Jahr 2011. Auch in anderen Regionen wie etwa Südostasien wird sich aufgrund der im Aufbau befindlichen Infrastruktur für digitale Übertragungen die Nachfrage nachPlasmabildschirmen positiv entwickeln. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert