Panasonic strebt Marktführerschaft im CE-Markt an

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Das japanische Weltunternehmen Panasonic greift nach der Marktführerschaft in möglichst vielen Segmenten der Unterhaltungselektronik.

„Wir liegen“, so Joachim Reinhart, Präsident von Panasonic Europe, gegenüber DF, „im gesamten Bereich der Consumer Electronics weltweit auf Platz 2. Bei den Plasma-Fernsehern und DVD-Playern sind wir die Nummer 1. Jeder dritte Plasma-Fernseher auf der Welt ist ein Panasonic.“
 
Der Gewinn des Konzerns stieg im Geschäftsjahr 2004/05 gegenüber dem Vorjahr auf 418 Millionen US-Dollar, der Nettoumsatz auf 304 Millionen US-Dollar, die Erlöse aus Produktverkäufen gingen jedoch um 19 Millionen US-Dollar zurück. „Das liegt“, so Reinhart weiter, „am Preisverfall im CE-Markt, am stark gestiegenen Ölpreis und am Rückgang des Konsums in Europa um rund acht Prozent.“
 
Wie die Konkurrenten setzt auch Panasonic auf HDTV. Dazu gehören nicht nur HD-taugliche Plasma- und LCD-Fernseher mit Bilddiagonalen bis zu 165 cm, sondern auch der DVD-Nachfolger Blu-ray Disc. „Im nächsten Jahr“, ist sich Reichart ganz sicher, „werden die Olympischen Winterspiele in Turin und die Fußball-WM in Deutschland zum Erfolg des hochauflösenden Fernsehens beitragen.“ Einen Seitenhieb auf ARD und ZDF konnte sich der Panasonic-Manager denn doch nicht verkneifen: „Wir hoffen, dass die endlos langen Diskussionen mit einigen europäischen Sendern wegen der HDTV-Ausstrahlung der WM bald ein positives Ende haben.“[fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert