Petition gegen Influencer-Netflix-Serie „Hype House“

10
1022
Netflix
© Netflix
Anzeige

Acht TikTok-Influencer in einer Villa: Immer mehr Menschen sprechen sich gegen die noch nicht gestartete Netflix-Serie „Hype House“ aus. In einer Petition fordern sie das Aus, sonst wollen viele kündigen.

In der neuen, noch nicht einmal gestarteten Netflix-Serie „Hype House“ geht es um das Domizil und das Leben von acht jungen Influencern. Doch das sind nicht irgendwelche junge Menschen – sie sind erfolgreiche Influencer auf der Plattform TikTok. Und daher dreht sich in der Serie alles um ihr Leben in der Luxus-Villa, dem „Hype House“, samt Pool in Los Angeles. Fotos machen, anderen Content erstellen und netzwerken zählen zu ihren alltäglichen Aktivitäten.

Petition gegen die Serie

Viele Netflix-User sind über die Serie empört und machten ihrem Unmut in den letzten Tagen auf Twitter Luft. Nun untschreiben auch immer mehr Menschen eine vor kurzem gestartete Petition, die das Aus der Serie herbeibringen soll. Bereits 13.730 Menschen haben unterschrieben (Stand 5. Mai, 16 Uhr).

„Keiner will das!“

Netflix habe in der Vergangenheit viele gute Serien wie „Sense8“, „The OA“ oder auch „The Society“ eingestampft. Und nun komme diese Reality-Show daher, in der „talentlosen, langweiligen, unoriginellen und privilegierten Leuten“ eine Plattform gegeben wird. Weiter heißt es auf der Petitions-Seite: „Keiner will das!“ Unter dem Hashtag #hypehouse finden sich zudem auf Twitter einige negative Stimmen zur Show.

Die „Hype House“-Crew

Doch um wen genau geht es eigentlich in der Show? Ganz vorne mit dabei sind die „Hype House“-Gründer, der 18-jährige Chase Hudson und der 22-jährige Thomas Petrou. Außerdem wohnen dort noch sechs andere TikTok-Influencer und YouTuber wie zum Beispiel Larri Merritt.

Bereits vor ein paar Tagen stellte Netflix die „Hype House“-Crew auf Twitter vor:

Corona-Partys

Letztendlich geht es hier sicher nicht nur um naive oberfächliche Teenies, sondern um ein lukratives Business-Modell. Erreichen die „Hype House“-Mitglieder doch zusammen mehrere Millionen Follower. Was die Twitter-User aber besonders aufregt sind die Partys, die die Influencer in ihrer Villa feiern. Von der Einhaltung der Corona-Regeln keine Spur.

Ein anderer US-amerikanischer Influencer berichtete auf Twitter sogar, dass sich einige bei Influencer Partys mit dem Virus angesteckt hätten:

Zusätzlich äußern sich manche darüber, dass sie ihre Mitgliedschaft bei Netflix überdenken, sollte die Serie tatsächlich anlaufen. Wann genau die Serie „Hype House“ auf Netflix startet, ist noch nicht bekannt. Bleibt abzuwarten, ob sich Netflix selbst zu dem Aufruhr rund um die Serie noch äußert.

Bildquelle:

  • Logo_Netflix: © Netflix

10 Kommentare im Forum

  1. Da hat wohl jemand Langeweile! Mir käme nie in den Sinn, deswegen eine Petition zu starten.
  2. Das ist doch sicher nur versteckte Werbung um diese Sendung zu pushen. Mir persönlich ist es doch total egal was " 8 TikTok Influencer" in einer Villa machen.
  3. Man würde es nicht produzieren, wenn kein Markt da wäre. Siehe gesamten derzeit laufenden Reality Mist.
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum