Premiere dementiert Kauf von DSF

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Ein Verkauf des Sport-Senders DSF an das Bezahlfernseh-Unternehmen Premiere ist nach Angaben beider Seiten kein Thema.

Premiere und der DSF-Eigentümer EM.TV wiesen einen Vorabbericht des Magazins „Focus“ zurück, wonach beide seit Monaten über einen Kauf des Deutschen Sportfernsehens (DSF) verhandelten. „Das DSF ist nicht von Interesse“, sagte Premiere-Sprecher Dirk Heerdegen. Ein EM-TV-Sprecher sagte: „DSF ist integraler Bestandteil von EM.TV. Es gibt keinen Grund, dass sich das ändert.“ Das DSF macht rund die Hälfte des Umsatzes von EM.TV aus, das sich nach seiner Umstrukturierung stark auf den Sport-Markt konzentriert hat.
 
„Focus“ berichtet in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe, der Sportkanal könne noch vor dem Beginn der Fußball-Bundesliga- Saison am 5. August den Besitzer wechseln. EM.TV fordere für das DSF offenbar 300 Millionen Euro. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert