Premiere verkauft Mehrheit an Home of Hardware

13
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Premiere hat heute seinen 65-prozentigen Anteil an der Home of Hardware GmbH & Co. KG für einen Euro an die Cancom IT Systeme AG, Jettingen-Scheppach, verkauft.

Der Verkauf der Anteile erfolgt aus strategischen Gründen, da sich Premiereausschließlich auf das Pay-TV-Geschäft konzentriert.
 
Home of Hardware (HOH) wird ab Dezember 2008 nicht mehr in den Abschlüssen der Premiere AG konsolidiert, Premiere erwartet durch den Verkauf keine materiellen Auswirkungen auf seine Ergebnisse.

„Gerade vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise verspricht sich die Cancom wegen des gesteigerten Preisbewusstseins bei den Kunden große Chancen im E-Tailer-Geschäft. Durch Bündelung des Know Hows und Schöpfung von Synergien, insbesondere in den Bereichen Einkauf, Marketing und Logistik sieht sich die Cancom und der weiterhin als Geschäftsführer in der Home of Hardware verbleibende Herr Martin Wild in der Lage, trotz überschaubarer Restrukturierungsaufwendungen das bisher auf Umsatz getrimmte Unternehmen, schnell in die Profitabilität zu führen. Hierzu soll auch das Produktportfolio der Home of Hardware gestrafft und der vorhandene B2B-Bereich deutlich ausgebaut werden“, so Cancom in einer Pressemitteilung.
 
 [mw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

13 Kommentare im Forum

  1. AW: Premiere verkauft Mehrheit an Home of Hardware 1 Euro ??? Das war ja keine lohnende Investition. Damals klang das noch so toll http://inside.hoh.de/Kundeninformationen.php?we_objectID=58 Leider findet man im Netz nix zum damaligen Kaufpreis. Aber mehr wie 1 Euro wird das schon gekostet haben. Bei 40 Mio Jahresumsatz (HoH) war das Locker 1 Mio die die zahlen musten. Noch paar interesante Fakten: http://forum.cmp-weka.de/showthread.php?t=316 Und nochwas http://www.crn.de/news/showArticle.jhtml?articleID=211601247&printable=true
  2. AW: Premiere verkauft Mehrheit an Home of Hardware Ja watten nu? 1 Euro oder 3 Euro? Symbolisch ist ja wohl eher 1 Euro. Der Artikel ist ja mal geil. Mit HOH wollte PREMIERE 100 Millionen Umsatz machen (vor dem Einstieg 66 Millionen) und direkt im 2. Halbjahr 2007 nach dem Einstieg gabs 500.000 Euro Nasse Ausserdem hat man nach dem Einstieg von PREMIERE wahrscheinlich auf Druck von Kofler & Co. gleich mal nen Billigklitschen Ableger aus der Taufe gehoben. Ramschpreise, null Service. Scheinbar wollte man das PREMIERE Erfolgsmodell direkt übertragen
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum