Premiere wehrt sich gegen cerebro-card.com

0
73
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Unterföhring – Der Bezahlsender distanziert sich von einer am gestrigen Sonntag angeblich verschickten Pressemitteilung sowie von der Internetseite, über die eine Smartcard zum illegalen Empfang von Premiere erworben werden kann.

In der Pressemitteilung wird behauptet, Premiere würde über die von Premiere registrierte Internetadresse www.cerebro-card.com Hacker-Karten vertreiben.

Stefan Vollmer, Leiter Unternehmenskommunikation von Premiere: „Diese Behauptung ist unwahr.“ Premiere gehe juristisch gegen Piraterieversuche ohne Ausnahme mit aller Härte vor. Laut Vollmer habe Premiere weder diese E-Mail verschickt noch die Internetseite registriert.
 
Beide Vorgänge wurden von Unbekannten unter der Angabe gefälschter Daten vorgenommen und erfüllen einen Straftatbestand. Premiere prüft derzeit rechtliche Schritte gegen den oder die Personen, die für das Absenden der E-Mail und die Registrierung der Internetseite verantwortlich sind. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert