ProSieben-Zweiteiler in über zwanzig Länder verkauft

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Unterföhring – SevenOne International, der weltweite Programmvertrieb der ProSiebenSat.1-Gruppe, konnte den Zweiteiler „Tornado – Der Zorn desHimmels“ schon vor seiner deutschen Erstausstrahlung an TV-Sender in über 20 Ländern verkaufen.

Am 4. und 5. September 2006 wird der „Tornado“ auf ProSieben zu sehen sein.

Wie das Unternehmen heute mitteilte, wurde der Katastrophen-Zweiteiler von Team Worx an TV-Sender unter anderem nach Frankreich, Spanien, Niederlande,Ungarn, Slowakei, Ukraine, China und Thailand verkauft. Die Verträge hätte man bereits vor der Fertigstellung des Films auf Basis des Drehbuchs und von Kurztrailern geschlossen.
 
Jens Richter, Geschäftsführer SevenOne International, meinte dazu, dass mit der Fertigstellung des Films das Interesse jetzt nochmals ansteige und das Unternehmen daher mit zahlreichen weiteren Verkäufen rechne.

In „Tornado – Der Zorn desHimmels“ droht ein Sturm ungeahnten Ausmaßes Berlin zu verwüsten. Der Meteorologe Jan Berger (Matthias Koeberlin) hat in den USA Tornadosstudiert. Mit Sorge beobachtet er die Wetterentwicklung in Berlin.Als sich das Unwetter mit tennisball- großen Hagelkörnern entlädt, sind die Anzeichen für einen Tornado unverkennbar. Doch keiner willJan glauben. Als der Tornado vor den Toren der Hauptstadt steht, istdie Katastrophe nicht mehr zu verhindern.
 
SevenOne International wurde 2004 gegründet und vermarktet unter der Geschäftsführung von Jens Richter Produktionen von Sat.1, ProSieben, Kabel Eins, N24 und 9Live auf internationalen Märkten und tritt darüber hinaus als Dienstleister für Dritte auf. SevenOne International bietet eigenen Angaben zufolge ein Portfolio aus circa 900 Programmstunden.
 
Bild: ProSieben/Conny Klein[sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert