ProSiebenSat.1: Keine Entlassungen bei Produktionssparte

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Die ProSiebenSat.1 Media AG weist einen Bericht über angebliche Entlassungen in ihrer der Produktionssparte PSP zurück.

Unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtete das Magazin „Euro am Sonntag“ an diesem Wochenende, dass der Medienkonzern den Abbau von mindestens 100 Stellen plane.

Grund hierfür sei die geplante Restrukturierung der Produktionssparte PSP. Betriebsbedingte Kündigungen solle es auch an den betroffen Standorten Berlin und München geben.
 
Heute hat die ProSiebenSat.1 Media AG dazu Stellung bezogen und den geplanten Stellenabbau zurückgewiesen. Eine Konzernsprecherin teilte dazu mit: „Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen. Es gibt da keinen neuen Stand.“
 
In diesem Zusammenhang verneinte sie auch eventuelle Probleme beim geplanten Umzug von N24 an den Potsdamer Platz: „Der Umzug von N24 findet wie angekündigt statt.“ [cd]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum