ProSiebenSat.1 rüstet sich weiter für neuen Sportsender

2
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Um bis Ende 2014 einen eigenen Sportsender starten zu können, braucht ProSiebenSat.1 auch entsprechende Rechte. Erste Schritte sind bereits gemacht: Neben einer Kooperation mit dem Deutschen Tennis Bund holt der Konzern nun auch die „WWE Superstars“ zurück ins deutsche Fernsehen.

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 hat sich für die kommenden Jahre große Ziele gesetzt. Gleich fünf neue Sender wurden Ende Februar vo, Vorstandsvorsitzenden Thomas Ebeling und Deutschland-Chef Jürgern Hörner angekündigt. Dabei expandiert die Sendergruppe nicht nur weiter in Richtung Filme, Serien und Shows, sondern erstmals auch in Richtung Sport. Unter dem Namen Ran+ wird derzeit ein neuer Sportkanal fürs Pay-TV geplant, der noch bis Ende 2014 an den Start gehen soll.

Es ist daher nicht überraschend, dass sich der Konzern nun auch verstärkt um Sport-Rechte bemüht. Erst am Donnerstag war bekannt geworden, dass ProSiebenSat.1 eine langjährige Kooperation mit dem Deutschen Tennis Bund (DTB) geschlossen hat. Ab kommenden Monat gibt es in der Sendergruppe nun auch Wrestling zu sehen, wie aus der aktuellen Programmvorschau hervorgeht.  Denn ProSieben Fun holt die „WWE Superstars“ zurück ins deutsche Fernsehen.
 
Ab dem 5. April zeigt der digitale Pay-TV-Sender, der im Kabel bei Unitymedia und über das IPTV-Angebot der Deutschen Telekom zu empfangen ist, immer freitags um 21.45 Uhr neue Folgen des Magazins. Die „WWE Superstars“ wurden das erste Mal im April 2009 ausgetragen und Ende des Jahres von dem Spartensender Sport1 auch ins deutsche Fernsehen geholt, der das Wrestling-Format aber Anfang 2011 wieder aufgab. Nun hat sich ProSiebenSat.1 die Show geschnappt, die für den geplanten Sportsender später durchaus von Belang sein könnte. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: ProSiebenSat.1 rüstet sich weiter für neuen Sportsender Aber die Euro-League im Fußball kann z. B. nur im Free-TV übertragen werden. Bleiben eigentlich außer Tennis satt nur noch die Reste vom US-Sport übrig. NHL, Collegesport und Event-Sportarten. Oder deutsche Randsportarten. Aber ob man damit Pay-TV interessant macht?
  2. AW: ProSiebenSat.1 rüstet sich weiter für neuen Sportsender Wow, Wrestling, es hieß doch man wolle einen Sport-Sender aufbauen. Entertainment haben die doch schon genug.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum