RTL: Mehr Geld für Kameraleute

1
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

RTL Deutsschland und der Berufsverband der Kameraleute hat sich auf eine gemeinsamed Vergütungsregelung geeinigt. Das könnte für manche auch eine Nachzahlung bedeuten.

Wie die Mediengruppe RTL Deutschland nun veröffentlicht hat, haben sie sich mit dem Berufsverband Kinematografie auf eine gemeinsame Vergütungsregelung verständigt. Demnach sollen Kameramänner und -frauen, die bei besonders erfolgreichen fiktionalen Primetime-Produktionen bei Serien, Sitcoms oder Filmen tätig waren, entsprechend entlohnt werden. Manche Mitarbeiter können sich daher unverhofft auf zusätzliches Geld freuen. Auch beim Verkauf von Lizenzen ins Ausland soll es einen Bonus geben.

Beide Seiten betrachten die Verhandlungen als schwierig und komplex, letztendlich aber als erfolgreich. Laut Jörg Graf, COO der Programmgeschäfte, setze man bei RTL weiterhin einen Fokus auf Inhalte, deren Anteil man auch ausbauen wolle. Das sei als klares Signal an den Standort und Stellenwert Deutschlands in der Kreativwirtschaft zu verstehen.

[jk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Na Glückwunsch! Für das was die Kameraleute so durch ihren Monitor sehen müssen, müssten sie ja auch noch Schmerzensgeld bekommen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum