RTL: Verschlüsselung wird Grundvorraussetzung

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Köln – In einem Interview mit der Financial Times am Montag bestätigte RTL-Senderchefin Anke Schäferkordtdie Offensive des Senders in Richtung Digitalisierung und Grundverschlüsselung aller Verbreitungswege.

Neben der Einführung von drei neuen Spartenkanälen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete), äußerte sich die RTL-Chefin auch zu weiteren Plänen des Senders, der in Zukunft „auf allen Bildschirmen präsent sein“ will.

Außer im Spartenfernsehen will RTL auch verstärkt im Video-on-Demand (VoD)-Geschäft tätig werden. Ein kurzfristiger Start sei bereits denkbar. Der Einzelabruf werde zuerst über Anbieter von schnellen DSL-Internetverbindungen starten, später vielleicht auch über Kabel und Satellit. Es sei wichtig, dass es die Marke auf allen Geräten gibt, die junge Leute spannend finden, wie zum Beispiel auch auf Handys, wo der Sender bereits Videospiele anbiete.
 
Schäferkordt nannte die Kritik an den Verschlüsselungsplänen der Programme über Satellit „befremdlich“. Für RTL werde künftig die Grundverschlüsselung die Voraussetzung sein, unter der man überhaupt mit den Anbietern von Plattformen spreche, betonte sie gegenüber der FTD. Mit Astra sei man sich fast einig: „In den Grundsätzen stimmen wir weitgehend überein.“ Die neue Technik mache die Abrechnung von Programmen direkt beim Zuschauer leichter, weil Kabelnetzfirmen und Satellitenbetreiber im Verein mit den Sendern alle privaten Programme verschlüsseln wollen und diese nur noch gegen Gebühr freischalten, erklärte sie gegenüber der FTD. Auch das digitale Fernsehen über Hausantenne, DVB-T, solle künftig nicht mehr frei ausgestrahlt werden. Einen von drei Verbreitungswegen unverschlüsselt zu lassen, halte sie für wenig konsequent. Auf diese Weise wolle man neue Umsatzquellen erschließen, zumal der Werbemarkt nicht mehr so deutlich steigen wird, sagte die RTL-Chefin. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert