RTL will sich nach Formel-1-Aus „ganz auf Fußball konzentrieren“

1
513
© MG RTL D
© MG RTL D
Anzeige

Gestern machte die Nachricht die Runde, dass RTL nach drei Jahrzehnten der Formel 1 Lebewohl sagen wird. Der zukünftige Fokus liegt ganz auf Fußballübertragungen.

Jörg Graf, RTL-Geschäftsführer: „Der Wettbewerb um die TV-Rechte hat sich verändert, den Markt teils überhitzt und damit den durchaus ambitionierten, dennoch wirtschaftlich vertretbaren Rahmen verlassen, den wir uns gesteckt haben. Wir werden uns nun mit aller Kraft, Leidenschaft und Freude auf den Fußball als TV-Sportart Nummer 1 und unser vor kurzem neu erworbenes Rechtepaket konzentrieren.“

Mit dem letzten Satz Grafs ist die umfangreiche Berichterstattung von der Europa League und der neuen UEFA Conference League gemeint. Wie im Januar publik gemacht wurde, berichtet der Privatsender ab 2021 – in Kooperation mit seiner Streamingplattform TV Now und dem Nischensender Nitro – umfangreich von den beiden internationalen Vereinswettbewerben. Einzelspiele der Europa League, sowie Qualifikationsländerspiele und Zusammenfassungen aus der Bundesliga gehören schon jetzt zum RTL-Fußball-Portfolio.

Wobei letztere Highlightshow am Montagabend bei Rechtevergabe für die Saisons ab Sommer 2021 nicht mehr dabei sein wird. Hier darf also noch gespannt sein. Vielleicht folgt im Laufe des Tages noch eine Sportrechte-Kracher von RTL, auch wenn die Wahrscheinlichkeit hierfür aktuell nicht gerade hoch ist.

Bildquelle:

  • Mediengruppe-RTL-Logo: © MG RTL D

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum