Russischer Öl-Milliardär interessiert sich für Sportfive

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der zum Verkauf stehende Sportrechtevermarkter Sportfive soll das das Interesse russischer Investoren geweckt haben.

Zu den Bietern für Sportfive zählt unter anderem der russisch-amerikanische Öl-Milliardär Leonard Blavatnik, weiß die Frankfurter Allgemeine Zeitung aus Verhandlungskreisen zu berichten. Dem Vernehmen nach kooperiere Blavatnik mit dem Investor und früheren Adidas-Chef Robert Louis-Dreyfus. Blavatnik Vermögen wird auf 7 Milliarden Dollar geschätzt.

Der Verkauf von Sportfive stehe kurz vor der Entscheidung, so das Blatt weiter. Neben Blavatnik und Dreyfus gebe es noch zwei weitere Interessenten, nämlich den französischen Medien- und Luftfahrtkonzern Lagardère und den französische Industrielle Bernard Arnault. Darüber hinaus hatten zuvor einige Finanzinvestoren Interesse gezeigt.
 
Sportfive vermarktet eine Reihe von Fußballvereinen der Ersten Bundesliga wie Arminia Bielefeld, Borussia Dortmund, Hamburger Sportverein und Eintracht Frankfurt. Außerdem verkauft das Unternehmen die TV-Rechte an der nächsten Europameisterschaft. Derzeit befindet sich das Unternehmen mehrheitlich im Besitz der Beteiligungsgesellschaft Advent. Über die RTL Group ist auch der Medienkonzern Bertelsmann zu 25 Prozent. Bertelsmann will aber ebenfalls verkaufen. Die Verkäufer hoffen auf einen Erlös von bis zu einer Milliarde Euro.
 
 [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert