Sächsische Linke kritisiert öffentlich-rechtliche Medienpolitik

4
28
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Heiko Hilker, der medienpolitische Sprecher der Linksfraktion im Sächsischen Landtag, kritisierte gegenüber DIGITAL INSIDER, dass der Digitalisierungsprozess in Deutschland zu langsam voranschreite.

Anzeige

So sei die britische BBC wesentlich weiter als der hiesige öffentlich-rechtliche Rundfunk. Deutlich werde der Unterschied in der „Verzögerung bei der ARD-Mediathek oder den fehlenden On-demand-Angeboten bei den Nachrichtenmagazinen der Landesfunkhäuser.“ Die Differenz mache sich in der Qualität der Sendungen und im Zugang sowie der Verwendung der Archive bemerkbar.

Das liege „vor allem an den Bürokraten in den öffentlich-rechtlichen Anstalten“, deren wesentliches Ziel es sei, „außer für Fußball und Unterhaltung nicht mehr Geld für die Urheberrechte zu zahlen. Zugleich scheint es inoffizielle Abhängigkeiten oder Absprachen zu geben, so dass in vielen Fällen vergessen wird, sich bei den Produktionsverträgen die Online-Rechte zu sichern.“
 
Die ARD will laut Medienberichten eine eigene Mediathek ins Internet stellen. Noch in diesem Frühjahr werde das Video-Internetportal der ARD-Anstalten ans Netz gehen. Der Start des Angebots, auf dem sich Hörfunk- und Fernsehangebote der Landesrundfunkanstalten abrufen lassen, sollte ursprünglich bereits zur Internationalen Funkausstellung im vergangenen September erfolgen.
 
Das gesamte Interview können Sie in der aktuellen Ausgabe von DIGITAL INSIDER nachlesen. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Sächsische Linke kritisiert öffentlich-rechtliche Medienpolitik Schon wieder Linke/PDS....ich glaube, DF wird langsam zu sehr Linken/PDS lastig. Das nervt!!! Wenn das in den nächsten Monaten so weiter geht, dann sage ich hier wirklich Tschüß!
  2. AW: Sächsische Linke kritisiert öffentlich-rechtliche Medienpolitik Dann lies mal bitte genauer. Hier kommen alle Parteien zu Wort: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_296598.html
  3. AW: Sächsische Linke kritisiert öffentlich-rechtliche Medienpolitik und nur weil es von den linken kommt ist es falsch! gebe da den linken vollkommen recht (ist sicher nicht immer so) dass die digitalisierung in deutschland gewaltig hinnachhinkt (siehe auch bei der anzahl der analogen programme über sat und kabel)
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum