Schlicht Paramount: ViacomCBS ist Geschichte

3
1975
Logo Paramount
Anzeige

Im Zuge der internationalen Expansion des Streamingdienstes Paramount+ wird auch Mutterkonzern ViacomCBS unter dem gleichen Banner auftreten.

Anzeige

Dies gab das Unternehmen am Dienstag bekannt. Paramount+ steht auch hierzulande (aktuell noch) in den Startlöchern. Ein konkretes Startdatum ist noch nicht bekannt. Aber nach Informationen von DIGITAL FERNSEHEN dauert es nicht mehr lange bis der Launch auf Sky über die Bühne geht. Im Normalfall sollte parallel auch der Start der App-basierten Version des Streamingdienstes vollzogen werden. In Frankreich kooperiert Paramount+ mit Canal+, wie das Unternehmen ebenfalls gestern mitteilte.

Aus ViacomCBS mach Paramount

Der Namenswechsel zu Paramount macht in jeden Fall global gesehen Sinn. Filmfans rund um den Globus kommen im (Heim-)Kino seit Jahrzehnten regelmäßig in Kontakt mit dem Logo mit der unverkennbaren Bergspitze. Die Marke ist ähnlich weit verbreitet wie der unvergessene MGM-Löwe. ViacomCBS hingegen hat sich stets wie der ungelenke Versuch einer Fusion auf Augenhöhe gelesen. Wobei der US-Sender über die Grenzen Amerikas hinaus jedoch vielleicht nicht jedem geläufig ist und der MTV-Mutterkonzern Viacom eher für seine Sendertochter denn unter eigenem Namen bekannt ist.

Sich nun der Bekanntheit der anno 1994 akquirierten Filmproduktionstochter Paramount Pictures zu bedienen, ist unter diesen Gesichtspunkten nachvollziehbar und erscheint nur logisch. Immerhin erscheinen schon seit stolzen 110 Jahren unzählige Filme unter diesem Namen.

Als wirtschaftliches Ziel für den mit einem Plus versehenen Streamingdienst hat man in der Mitteilung im Übrigen 100 Millionen Nutzer weltweit bis Ende 2024 ausgegeben. Aktuell steht man nach eigenen Angaben knapp über 50 Millionen. Aber die Europa-Expansion von Paramount+ steht ja erst noch an.

Lesen Sie bei Interesse noch mehr zu dem Thema bei DIGITAL FERNSEHEN.

Bildquelle:

Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. An der Börse gab's ein kleines Blutbad. Zeitweise über 20% im Minus die Aktie. VIACOMCBS INC. Aktie: Aktienkurs, Chart & News (A2PUZ3 | US92556H2067)
  2. Der Kurs sinkt ja nicht wegen des Namens, sondern weil die Anleger (und Börsenexperten) wenig Vertrauen in das Unternehmen haben. Das fußt wiederum auf der Tatsache, dass ViacomCBS bzw. jetzt Paramount den Erwartungen der Anleger nicht gerecht worden sind, also schlechtere Zahlen verkündet hat als erwartet. Zudem verweisen Investoren darauf, dass schwierige Zeiten vor Paramount liegen. Sie erkennen an, dass der Wandel hin zu Streaming für Paramount wichtig ist - insbesondere weil sie mit Marken wie Nickelodeon, MTV und Comedy Central ja ein junges und sehr streaming-affines Publikum bedienen. Gleichzeitig verweisen sie darauf, dass ein neu aufzuziehendes Streaminggeschäft auch die nächsten Jahre noch auf das Ergebnis drücken wird - unter anderem auch, weil mehr investiert wird in das Streaminggeschäft.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum