Schwedische SBS will in deutschen TV-Markt

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Die schwedische TV-Sendergruppe SBS Broadcasting hat Interesse an einem Einstieg ins deutsche Fernsehgeschäft.

„Zurzeit findet auf dem deutschen Markt für Musikfernsehen eine Konsolidierung statt, die sich an dem Geschäftsmodell des Anbieters MTV orientiert“, sagte der Vorstandsvorsitzende von SBS Broadcasting, Markus Tellenbach, der Financial Times Deutschland. „Durch den Wegfall des Programms vom TV- Sender Viva entsteht eine Lücke, die wir füllen könnten.“ Auch einen Einstieg beim Fernsehkonzern ProSiebenSat1 hält er für möglich.
 
Derzeit strahlt in Deutschland nur noch der US-Medienkonzern Viacom – mit dem Sender MTV – Musikfernsehen aus, nachdem Viacom den Anbieter Viva im vergangenen Jahr übernommen hat. SBS sieht diese Situation auf dem Markt als Chance für einen Einstieg. SBS ist der Zeitung zufolge bisher mit 16 Fernseh- und 53 Radiosendern in Skandinavien, den Beneluxländern und Osteuropa aktiv. Im Geschäftsjahr 2003 habe der Sender 580 Millionen Euro Umsatz gemacht und einen operativen Gewinn von 43 Millionen Euro erwirtschaftet. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert