Schweiz: Mobilfunkanbieter Orange bietet Quad-Play

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Zürich – Ein „Quadruple-Play“-Pilotprojekt aus Internet, TV, Telefonie und Handy hat der Telekommunikationskonzern Orange in Kooperation mit dem Zürcher Energiekonzern EWZ gestartet.

Im Rahmen eines Pilotprojekts kommen 55 Zürcher Testhaushalte seit Ende Oktober in den Genuss dieses Quad-Play-Angebots. Bis Ende März 2008 werden diese Haushalte das Orange-Angebot nutzen dürfen.

Dazu gehört der unbegrenzte Internet-Zugang mit einer Bandbreite von 20 Mbit/s im Up- und Download. Technisch seien jedoch weit höhere Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s möglich. Das TV-Angebot besteht aus 50 TV-Sendern, darunter auch einige HDTV-Angebote.
 
Ähnlich wie bei Arcor kann der Zuschauer über einen zentralen Server TV-Programme aufzeichnen lassen. Dies ermöglicht auch das zeitversetzte Fernsehen. Komplettiert wird das TV-Angebot von einem Video-on-Demand-Angebot. Die Abrufdienste sollen auch eine Auswahl an HD-Titeln umfassen.
 
Inklusive 20-Franken-Guthaben für die Telefonie ins Festnetz, das Orange-Mobilfunknetz sowie andere Mobilfunknetze und den kostenlosen Gesprächen auf das eigene Mobiltelefon soll das Gesamtpaket bei der Einführung bei „deutlich unter 100 Franken pro Monat“ (60 Euro) liegen. Die Testhaushalte haben Glück und können das Angebot derweil kostenlos nutzen. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum