Schweizer können ihre Set-Top-Box ab 2011 frei wählen

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bern – Fernsehzuschauer in der Schweiz können frühestens ab 2011 ihre Set-Top-Boxen für digitalen TV-Empfang frei wählen. Das Schweizer Parlament verlangt eine entsprechende Gesetzesregelung.

Das Schweizer Parlament hat den Weg für eine neue Gesetzesgrundlage, nach der jeder TV-Konsument seine Set-Top-Box für das digitale Fernsehen frei wählen kann, geebnet. Darüber berichtet die Neue Züricher Zeitung. Das Parlament verlangt demnach vom Bundesrat – der Schweizer Regierung – , dazu die Gesetzesgrundlagen auszuarbeiten. „Mit dem Vorstoss wollen beide Räte Kabelnetzanbieter wie Cablecom oder Naxoo zu einer Änderung der Geschäftspraxis zwingen“, heißt es bei der NZZ.
 
Kritisiert wird, dass die Kabelnetzbetreiber freie TV-Kanäle codieren und die Entschlüsselung nur mit einer bei ihr zu kaufenden oder zu mietenden Set-Top-Box ermöglichen. Der Ständerat hiess deshalb im Herbst 2007 einen Vorschlag von Simonetta Sommaruga gut, die ein Verbot der Verschlüsselung oder einen offenen Standard der Betriebssysteme verlangte.
 
Da es eine Gesetzesrevision braucht, ist frühestens 2011 mit der freien Wahl des Empfangsgeräts zu rechnen. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Schweizer können ihre Set-Top-Box ab 2011 frei wählen Super. Da werden Nägel mit Köpfen gemacht. Davon können wir in Deutschland glaub ein Leben lang träumen. Hier wird rumgepimmelt, totgequatscht und das Kartellamt kann man an die Wand nageln. ( Innenseite Kellertür) Ich bin stolz auf die Schweizer!!!!
  2. AW: Schweizer können ihre Set-Top-Box ab 2011 frei wählen Der Beschluss in Deutschland wäre ein Traum. Endlich das Aus für die vielen Kabelspezifischen Receiver, Sky Receiver, HD+ Receiver und der zick anderen Pay-TV spezifischen Modellen.
  3. AW: Schweizer können ihre Set-Top-Box ab 2011 frei wählen Nicht so ganz... um genau zu sein: "Demnach soll der Bundesrat erst die Gesetzesbasis schaffen, um ein Verbot der Verschlüsselung freier TV-Kanäle im Grundangebot erlassen zu können. Bei Verschlüsselung sollen die TV-Kunden das Empfangsgerät zu angemessenen Bedingungen frei wählen können." "Zu angemessenen Bedingungen" kann auch heissen, dass du 5€ zusätzlich zahlst, wenn du ein CI-CAM einsetzen möchtest. Also: entweder 5€ für den Zwangsreceiver bezahlen oder 5€ für ein CI-CAM. Ausserdem dauert das mindestens bis 2011, eher bis 2013, wie ich unsere Volksvertreter kenne. Aber evtl. genügt das Signal bereits bei der Cablecom was in Gang zu bringen...
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum