Sky Arts sucht „Europas besten Fotografen“

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

In der TV-Show „Master of Photography“ will der Pay-TV-Anbieter Sky auf dem Kunst- und Kultursender Sky Arts den besten Fotografen Europas ermitteln. Neben dem Titel winkt ein Preisgeld in Höhe von 150 000 Euro. Profi- und Hobby-Fotografen können sich ab sofort dafür bewerben.

Mit seinem in diesem Jahr neu an den Start gegangenen TV-Sender Sky Arts möchte der Pay-TV-Anbieter Sky einen eigenen Beitrag zum Wachstum der europaweiten Kulturbranche leisten. Dazu startet Sky den Aufruf zur Suche von Europas besten Fotografen, der in einem TV-Wettbewerb namens „Master of Photography“ ermittelt werden soll. Bis zum 10. Dezember können sich die Interessenten nun für den Wettbewerb anmelden.

Für die Bewerbung müssen die Kandidaten fünf bis zehn ihrer Fotos sowie ein kurzes zweiminütiges Video von sich selbst einreichen. Anmelden können sich die Interessenten auf der Website Masterofphotography. Der Aufruf richtet sich dabei sowohl an professionelle Fotografen als auch Fotobegeisterte, die die Fotografie als Hobby betreiben.

Nach der Auswahl geeigneter Teilnehmer treten zwölf Kandidaten in der TV-Show „Master of Photography“ um den Titel „Bester Fotograf Europas“ gegeneinander an. Dem Gewinner winkt eine Siegerprämie in Höhe von 150 000 Euro. Neben zahlreichen internationalen Fotografen sollen auch mehrere Promis in der TV-Show auftreten. Im Frühjahr 2016 soll der Fotografen-Wettbewerb exklusiv im Programm von Sky Arts laufen.

„Die europäische Fotografenszene ist ebenso aktiv wie kreativ. Mit ‚Master of Photography‘ wollen wir neuen Talenten eine Chance geben, sich zu präsentieren“, kommentiert Elke Walthelm, stellvertretende Programmchefin von Sky Deutschland. „Dieses einzigartige Projekt passt perfekt zu unserem noch jungen Angebot Sky Arts in Deutschland und Österreich.“[kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. .... und das fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit, solange der Sender nur über Sky Go bzw. online verfügbar ist.
  2. Schade, bin ja kein Sky Kunde, da könnte man sich ja von dem Geld sogar was von Hasselblad oder Phase One gönnen, wenn man dann aber das Abo abzieht......
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum