Sky Deutschland schließt Technik- und Kreativ-Abteilungen

19
9529
Bild: © Sky Deutschland
Bild: © Sky Deutschland
Anzeige

Beim Pay-TV-Anbieter aus Unterföhring stehen offensichtlich zwei Abteilungen vor der Schließung. Es handelt sich wohl um den Technic Field Service und die Sky Creative Services.

Eine Email von Sky-Chef Devesh Raj ist publik geworden, in der die Belegschaft über die Schließung der Abteilungen informiert wird. Das Online-Portal „Clap“ zitiert hieraus. Dies deckt sich mit Informationen von DIGITAL FERNSEHEN und weiteren Medienberichten. An der Sache ist wohl etwas dran. Den Umstrukturierungen könnten bis über 110 Stellen zum Opfer fallen. Der Betriebsrat sei informiert. Verhandlungen sollen folgen. Den betroffenen Mitarbeitern werden offenbar Abfindungen angeboten. Vor knapp fünf Monaten waren ähnliche Maßnahmen bei Sky Italia ergriffen worden (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Dort war anfangs gar von 4.000 wegfallenden Stellen die Rede. Die Abbau betraf hingegen nicht ganze Abteilungen und wurde aber scheinbar nicht so drastisch vollzogen, wie befürchtet.

Der Technical Field Service ist für Kunden mit eben technischen Problemen zuständig. Dieses Aufgabengebiet soll anscheinend nicht komplett wegfallen, aber extern vergeben werden. Die Sky Creative Services kümmern sich um das Programm betreffende Clips. Hier ist eine paneurpäische Lösung die wahrscheinlichste, bei der alle Sky-Depandancen künftig zusammen agieren. Dies geht zumindest aus der zitierten Email hervor.

Dort heißt es mit den Worten von Sky-CEO Raj weiter: „Solche Entscheidungen sind niemals einfach, aber es sind die richtigen Entscheidungen für Sky.“

Bildquelle:

  • Sky-Gebauede-Empfang: © Sky Deutschland

19 Kommentare im Forum

  1. Das ist schade für die Mitarbeiter dieser Abteilungen. Aber letztendlich ist die Frage ob man dieses Creative Service noch braucht, so groß war die Kreativität bei den sky Trailern ja auch nicht, waren doch eh nur ein paar Fussball und Sport Trailer die man rauf und runter gesendet hat. Die paar Trailer mal aufzufrischen, wird man auch noch anderweitig herstellen können. Denn was anderes als diese Fussball und Sport Trailer gab es doch bis auf wenige andere Ausnahmen garnicht. Das man dafür soviel Mitarbeiter gebraucht hat, na Hut ab. Dann spart man bei sky halt Lohngelder, die man ja dann auch viel besser in die Fussball und Sportrechte investieren kann. Mir tut es nur für die Mitarbeiter leid, die jetzt über die Presche springen werden.
  2. Dann hört es vielleicht endlich auf, dass in jedem Einspieler in den Sprtsendungen laute Kirmesmusik läuft. Sehr kreativ….
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum