Sony: Aufspaltung kein Thema mehr

3
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Vorstand von Sony hat der Forderung nach einer Aufspaltung des Unternehmens eine endgültige Absage erteilt. Damit bleiben das Elektronik- und das Entertainment-Geschäft weiter unter einem Dach vereint.

Der japanische Elektronikriese Sony hat die Forderung eines einflussreichen US-Investors nach einer Abspaltung des Unterhaltungsgeschäfts abgelehnt. Der Vorstand sei der festen Überzeugung, dass ein Festhalten zu 100 Prozent am Unterhaltungsgeschäft „fundamental für Sonys Erfolg“ ist, erklärte das Unternehmen am Dienstag in einem Schreiben an den Hedge-Fonds Third Point des Milliardärs Daniel Loeb. Dieser hatte nach dem Flop von zwei teuren Kinofilmen die Führung von Sonys Film-Sparte und Konzernchef Kazuo Hirai kritisiert und den Druck für eine Abspaltung verstärkt. Nach Sonys Ablehnung geriet der Aktienkurs unter Druck.

Loeb, dessen Hedge-Fonds Third Point mit rund sieben Prozent an Sony als größter Einzelaktionär gilt, will den Entertainment-Bereich abspalten und 15 bis 20 Prozent davon an die Börse bringen. Die Einnahmen sollen in die Sanierung des kriselnden Elektronik-Geschäfts fließen. In dem Antwortschreiben an Third Point erklärte Sony, dass das Unternehmen über „adäquate Kapitalressourcen“ zur Finanzierung seines Geschäftsplans verfüge. Sollte Sony mehr Mittel aufnehmen müssen, sei es Priorität, dies ohne den Verkauf eines Teils eines für das Unternehmen fundamental wichtigen Konzernteils durchzuführen. [dpa/hjv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Sony: Aufspaltung kein Thema mehr Sony sollte sich lieber mal auf bessere Produkte konzentrieren. Schon zwei Geräte habe ich nicht gekauft, nur weil Sony jeweils eine Kleine aber wichtige Funktion "wegrationalisiert" hat. Bei der Sony Alfa 57 hat man den GPS-Empfänger weggelassen, obwohl dieser bei den Vorgängermodellen enthalten war! Beim nagelneuen Sony Xperia Z Ultra hat man die Foto-LED weg gelassen! Warum Sony genau an den kleinen aber wichtigen Details spart, kann ich nicht nachvollziehen. Doch das ist der Grund, warum die Verbraucher auf alternative Hersteller zurück greifen! Schade um Sony!!
  2. AW: Sony: Aufspaltung kein Thema mehr Und sie sollte sich langsam mal der Konkurrenz anpassen: Panasonic, Sharp, Samsung, LG: Alle bauen neben Unterhaltungselektronik auch weiße Ware (Kühlschränke, Waschmaschinen, usw.) SONY leider nicht.
  3. AW: Sony: Aufspaltung kein Thema mehr Ich denke es gibt auch weiße Player und TV Geräte von Sony. (Klavierlack Optik) Wobei deren TV Geräte eher nicht im Niedrig preis Segment zu suchen sind. Gut bei den neuen Menü ist, das die dieses XMBC Design über Board werfen. Deren Bluray Player allerdings nur noch im Billigsegment zu suchen sind. Mit grottigen Schluchten Design. Bis auf eine Ausnahme, da will man dem Philips 9700er Konkurrenz machen. Sony BDP-A6000 bei TECHNIKdirekt.de
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum