Sony Pictures plant Film über Steve Jobs mit „2012“-Produzent

1
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Sony Pictures will das Leben von Apple-Chef Steve Jobs auf die Leinwand bringen. Das Studio verhandelt derzeit mit dem Verfasser einer Biografie des Softwaregenies. Mark Gordon, der bereits an Filmen wie „2012“ und „10 000 B.C.“ beteiligt war, soll den Streifen produzieren.

Sony habe US-Autor Walter Isaacson eine Million Dollar für die Filmrechte an dessen Buch „Steve Jobs“ geboten, teilte der Branchendienst „Deadline Hollywood“ am Freitagabend (Ortszeit) mit. In den kommenden Tagen werde eine Bekanntgabe des Projekts erwartet, hieß es. Film- und Fernsehproduzent Mark Gordon sei an den Gesprächen beteiligt. Er soll den Streifen über das Leben des Apple-Chefs produzieren.

Steve Jobs starb am Mittwoch im kalifornischen Palo Alto, wie Apple noch am gleichen Tag bekannt gab. Jobs wurde 56 Jahre alt. Er litt seit langem an Krebs und hatte erst im August  die Führung der Geschäfte abgegeben (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Nach Angaben des „Wall Street Journals“ soll der Visionär bereits am Freitag im engsten Kreis der Familie beigesetzt worden sein. [dm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum