Spanien verteilt neue DVB-T-Lizenzen

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Madrid – Die Zuweisung von lokalen und regionalen Lizenzen für das digitale terrestrische Fernsehen gewinnt an Fahrt.

Die Regierung der Region Galizien (Nordwest-Spanien) und die lokale Behörde in Madrid haben DVB-T-Lizenzen vergeben.
 
In Madrid wurden 40 lokale DVB-T-Kanäle zugeteilt: 30 an verschiedene private Gruppen – u.a. Canal 7, Unedisa, Livertad Digital, Cope, Intereconomia – , die anderen zehn werden durch Kommunen betrieben. Die digitale Übertragung soll Anfang nächsten Jahres beginnen. In Galizien wurden zwei regionale DVB-T-Lizenzen an La Voz de Galicia und Cadena Cope zugewiesen. Andere spanische Regionen, wie z.B. die Balearen, wurden schon DVB-T-Lizenzen zugeteilt.
 
Laut Gesetz sollen alle geplanten 1 150 lokale DVB-T-Lizenzen in Spanien vor Jahresende zugewiesen worden sein. Lokale TV-Stationen sind verpflichtet, ab Januar 2006 zu senden und analoge Übertragung bis 2008 abzuschalten. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert