Staatsministerin nach Etatkritik: „Deutsche Welle in Bestform“

0
23
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters (CDU), sieht keinen Bedarf, die gesetzlichen Garantien für die Deutsche Welle auszuweiten.

Das hatte der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) gefordert. „Es muss Schluss damit sein, dass die Deutsche Welle und ihre Journalisten Jahr für Jahr mit Sorge auf ihren Etat aus dem Bundeshaushalt gucken müssen“, sagte der DJV-Bundesvorsitzende, Frank Überall.

Grütters konterte am vergangenen Freitag, die Deutsche Welle habe von den regelmäßigen Erhöhungen ihres Haushalts in größerem Umfang als jede andere Einrichtung profitiert.
 
Von 2014 sei der Etat der Deutschen Welle von 277 Millionen auf 325 Millionen Euro in 2017 gestiegen. Die Deutsche Welle zeige sich sowohl in finanzieller Hinsicht wie in ihrem Programm in Bestform. Deshalb sei die Mahnung des DJV in keiner Weise nachvollziehbar. [dpa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert