Startschuss für DMB-Projekt Mi Friends

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Heute fällt in München der Startschuss für das europäische DMB-Projekt Mi Friends, ein Pilotprojekt der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) zur Entwicklung und Erprobung innovativer mobiler Rundfunkangebote auf Basis neuer Medientechnologien.

Der Begriff Mi Friends steht für Mobiles Interaktives Fernsehen, Radio, Information, Entertainment und Neue Digitale Services.

Das Projekt hat die Erprobung des auf DAB basierenden DMB-Standards zum Ziel. Das DAB-Netz ist flächenmäßig in Deutschland sehr gut ausgebaut und ausgereifte DMB-Endgeräte sind seit kurzem in Deutschland erhältlich.
 
Als europäisches Projekt setzt sich Mi Friends aus 75 Projektpartnern aus neun Ländern zusammen. Vier Teilprojekte werden in München, Regensburg, am Bodensee und in Südtirol durchgeführt, weil die Forschungsergebnisse auf nahezu alle Regionen Europas übertragbar sind. Ein breit angelegtes Innovationscluster zielt auf Erfahrungsgewinn in punkto Technologie, Geschäftsmodelle und Nutzerbedürfnisse, um bis 2007 Strategien für lokale und regionale Versorgungskonzepte auszuarbeiten.
 
Während der Fußball-WM in München geht es hauptsächlich um die Untersuchung des Nutzerverhaltens: bei 200 Testpersonen, die mit DMB-Mobiltelefonen ausgestattet sind, wird die Nutzung der via DMB verbreiteten Hörfunk- und Fernsehprogramme erforscht.
 
In Regensburg steht die Entwicklung neuer lokaler und regionaler Inhalte sowie entsprechender Geschäftsmodelle im Vordergrund. Am Bodensee sollen vor allem mobile Mediennutzungsszenarien in den Bereichen Freizeit und Tourismus erprobt werden. Das Südtirol-Teilprojekt dient dem Test von DMB in topographisch anspruchsvollen Regionen und der Weiterentwicklung von Telematikdiensten. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert