Steigt Google ins bargeldlose Zahlen ein? Pläne für Debit Card

6
200
© Syda Productions - Fotolia.com
© Syda Productions - Fotolia.com
Anzeige

Laut eines Leaks könnte Google bald ins Bezahlkartengeschäft einsteigen. Damit könnte das Unternehmen in Konkurrenz zur bereits erhältlichen Apple Card treten.

Die Nachricht geht zurück auf das Technikportal „TechCrunch“, das über Screenshots und Grafiken von den Plänen erfahren haben will. Auch Apple hat in der jüngsten Vergangenheit bereits an einer bargeldlosen Bezahlmöglichkeit gearbeitet. Bisher ist die Apple Card allerdings nur in den USA erhältlich. Eine Google Card wäre nun ein direkter Konkurrent.

Im Gegensatz zum Apple-Pendant soll es sich bei der Google Card nicht um eine Kreditkarte, sondern eine Debitkarte handeln. Die jeweiligen Geldbeträge werden beim Bezahlvorgang direkt von einem verknüpften Girokonto abgebucht. In der Google Pay – App sollen Kontostand überprüft und abgerufen werden können. Auch Bezahlvorgänge selbst könnten über die App gesteuert werden.

Zunächst kann nur von einer Veröffentlichung in den USA ausgegangen werden. Dort sollen die Banken Citigroup und Stanford Federal Credit Union zu den Partnern gehören. Bisher gibt es jedoch keine offizielle Ankündigung seitens Google. Wie das IT-Portal weiter vermutete, könnte es sich bei den geleakten Bildern auch lediglich um einen Testversuch handeln, um erste Reaktionen auf das Projekt zu erhalten.

Zu diesem Zeitpunkt bleibt also noch unklar, zu welchem Zeitpunkt und ob die Google Card überhaupt erscheint.

Bildquelle:

  • Shopping-Einkaufen-Kreditkarte-Kartenzahlung: © Syda Productions - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. Da weiß ich jetzt nicht. Aber die Banken bieten doch entsprechende Apps an und da muss das dann nur freigeschaltet werden., wozu also über einen dritt Anbieter?!
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum