Studie: HD – Haushalte nehmen weltweit rasant zu

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Anzahl der Haushalte die im High Definition-Standard fernsehen, nimmt weiterhin rasant zu, doch noch immer sind HD- Programme nur in wenigen Ländern vorhanden.

Dies sind die wichtigsten Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung durchgeführt vom US-amerikanischen Marktforschungsinstitut In-Stat.

Haushalte mit HDTV-Diensten wurden dabei als solche definiert, die über die entsprechende HDTV-Ausrüstung verfügen, welche HD-Programme empfangen und verarbeiten kann, informiert das Unternehmen. Die Anzahl soll von gegenwärtig 15 Millionen Haushalten auf 20,3 Millionen Ende 2003 ansteigen, wird prognostiziert. Allerdings werde das Wachstum dadurch behindert, dass HD nur in wenigen Ländern verfügbar sei. Auf der anderen Seite hätten mehrere Länder in diesem Jahr HDTV eingeführt.
 
Der Wunsch der Zuschauer, die Weltmeisterschaft in HD zu sehen, habe die Einführung beschleunigt, erklärt Mike Paxton, Analyste bei In-Stat. Außerdem könnten inzwischen ausgewählte TV-Haushalte in Ländern wie China, SIngapur und Mexiko HDTV-Dienste nutzen.

Weitere Ergebnisse der Studie zeigten, dass die USA und Japan 91 Prozent der weltweiten HD-Haushalte ausmachen. Andere Länder mit mit einer hohen Anzahl an HD-Haushalten seien Kanada, Australien, und Südkorea. In-Stat zufolge, soll sich die Anzahl der weltweiten HDTV-Haushalte in den nächsten Jahren erhöhen, da besonders in Europa neue Märkte entstünden. Ende 2009 erwartet In-Stat, dass die Anzahl bereits auf mehr als 55 Millionen gewachsen sein wird. In den USA gebe es noch immer einen Widerspruch zwischen HD-Programmen und HDTV-Austrüstungen, da nur ein Drittel der US-amerikanischen Haushalte mit HD-fähigen Fernsehgeräten und Tunern nutzen es um tatsächlich HD-Programme zu sehen.
 
Alles über HDTV auf der Seite www.hdplustv.de ![sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert