Studie zur IFA: Sechs Millionen wollen neuen Fernseher

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach der Stern-Studie „Trends der IFA 2005“ wollen rund sechs Millionen Deutsche in den nächsten zwölf Monaten einen neuen Fernseher kaufen.

„Trends der IFA 2005“ besagt, dass LCD- und Plasma-Fernseher, Digitalkameras, Computerspiele und Multimedia-Technologien für nachhaltige Belebung des Unterhaltungselektronik-Marktes sorgen. Alleine knapp sechs Millionen Deutsche wollen sich in den nächsten zwölf Monaten einen neuen Fernseher zulegen. Etwa die Hälfte davon überlegt, sich zwischen einem LCD- oder Plasmafernseher zu entscheiden. Befragt wurden die Konsumenten u. a. nach der Bekanntheit und Kaufbereitschaft bezüglich 20 TV-Marken. Bekannteste Marke im Bereich TV-Geräte ist Philips, darauf folgen die Marken Grundig, Sony, Panasonic, Loewe, Sharp und Samsung.

Die Untersuchung zeigt auch, dass der PC von vielen schon als eine Art Multimedia-Player fürs Wohnzimmer genutzt wird. Ca. 4 Millionen der insgesamt 31,6 Millionen Computerbesitzer spielen Musikdateien vom Rechner über die Hi-Fi-Anlage ab. Bei 2,6 Millionen Nutzern kommen die Filme vom Computer auf den Fernseher. [ak]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert