SWR kündigt erstes Top-Job-Sharing in der ARD an

0
277
© SWR
© SWR

Der Südwestrundfunk hat erstmals eine Direktorenstelle an zwei Teilzeit-Managerinnen vergeben.

SWR-Intendant Kai Gniffke sprach am Freitag vom „ersten Top-Sharing in der ARD“ auf Direktoren-Ebene. Die Juristinnen Alexandra Köth (47) und Katrin Neukamm (42) übernehmen demnach im Sommer gemeinsam zu je 50 Prozent die Nachfolge des langjährigen SWR-Justiziars Hermann Eicher, der in den Ruhestand geht. Köth ist seit mehr als 15 Jahren im SWR-Justiziariat tätig, Katrin Neukamm kommt vom WDR.

„Bei uns sind Karriere und Familie eben miteinander vereinbar“, erklärte Gniffke. „Wir wollen junge Frauen und Männer ermutigen, auf diesem Weg mitzugehen.“ Bei seiner Wahl im vergangenen Mai hatte Gniffke angekündigt, alle Führungspositionen in der zweitgrößten ARD-Anstalt je zur Hälfte mit Männern und Frauen zu besetzen.

Bildquelle:

  • SWR-Logo: © SWR

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum