SWR-Rundfunkrat genehmigt Telemedienangebote

0
24
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Stuttgart – Der Rundfunkrat des Südwestrundfunks hat die Telemedienangebote ARD.de, einsplus.de, SWR.de, SWR3.de, DASDING.de, kindernetz.de, planet-schule.de und SWR2 Archivradio genehmigt.

Anzeige

Grundlage der Entscheidung waren laut SWR die vom Intendanten vorgelegten Telemedienkonzepte in der Fassung vom 18. Juni 2010. Der Vorsitzende des SWR-Rundfunkrates, Dr. Harald Augter sagte, bei der Bestandsprüfung habe insbesondere die Qualität der Angebote im Mittelpunkt gestanden.
 
In den vorangegangenen 16 Monaten hatten sich der Dreistufentest-Ausschuss des SWR in 17 Sitzungen und neun Workshops und der Rundfunkrat in sieben Sitzungen mit den Verfahren befasst. Im Zuge der Beratung waren die Konzepte verändert worden. So wurde die Verweildauer von Serien und Reihen ohne feststehendes Ende begrenzt. Der Auftritt auf Drittplattformen sowie Maßnahmen zur Barrierefreiheit, zur Förderung der Medienkompetenz und zur Qualitätssicherung wurden in den Telemedienkonzepten konkretisiert.
 
Bei SWR.de war aus Sicht des Rundfunkrates stärker klarzustellen, dass die Schwelle zur Presseähnlichkeit nicht überschritten wird. Daraufhin wurde die Verknüpfung von Textelementen mit Audios und Videos vor allem im Nachrichtenbereich konkretisiert. Schließlich wurde bei ARD.de und SWR.de die Darstellung der Ratgeberrubrik in den Telemedienkonzepten mit Blick auf das Verbot von Ratgeberportalen ohne Sendungsbezug präzisiert.
 
Außerdem wurde in den Telemedienkonzepten festgeschrieben, dass der Rundfunkrat bei einer Überschreitung des finanziellen Aufwands um preisbereinigt zehn Prozent informiert werden muss. Dies dient der zukünftigen Prüfung, ob neue oder wesentlich veränderte Angebote vorliegen, die ein neues Testverfahren durchlaufen müssen. [mw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum