Taxi-TV für Londons Black Cabs

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

London – Taxi-Benutzer der berühmten Londoner Black Cabs können in der englischen Hauptstadt ab Ostern während der Fahrt aus sieben TV-Programmen auswählen.

Den Fahrgästen steht es offen, aus den Themenbereichen Nachrichten, Sport, Musik und Comedy auszuwählen. Die Programme stehen ab dem Zeitpunkt der Aktivierung des Taxameters zur Verfügung.
 
Eine durchgeführte Umfrage des Anbieters Cabvision bei mehr als 700 Taxi-Benutzern hat die Zustimmung zu diesem Projekt bereits vorab abgetestet. Das Ergebnis gibt den Betreibern recht: 63 Prozent der Befragten gaben an, dass die Taxi-Fahrt durch das TV-Angebot aufgewertet wird. Werbeeinschaltungen gibt es für die TV-Zuseher auch im Taxi-TV. Das Unternehmen hinter den Taxi-Screens hat mit einer großen Fluglinie bereits einen Werber an Land ziehen können.
 
Für Taxiunternehmen bleibt dieses neue Gerät jedoch nicht ohne finanziellen Nutzen. Jedes Taxi erhält für die Ausstattung mit einem TV-Screen jährlich über 1.000 Euro. Cabvision rechnet mit jährlichen Einnahmen in der Höhe von 1,5 Mio. Euro, wobei hierfür 1.000 Taxis ausgestattet sein müssen. Nach drei Jahren sollen nach eigenen Angaben 4.000 Londoner Cabs mit dem TV-Angebot verfügbar sein.
 
Was in London zur Osterzeit verfügbar ist gibt es laut Angaben des Media Guardian bereits in Schottland. Die Black Cabs dort haben bereits Flat-Screens und ersparen den Fahrgästen somit meist aufgezwungenen Konversationen mit dem Taxi-Fahrer. (pte)[fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert