TC-Übernahme – Keine direkten Auswirkungen für Kabelkiosk

8
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die geplante Übernahme von Tele Columbus (TC) durch Kabel Deutschland (KD) wirft Fragen nach der Zukunft des Eutelsat-Kabelkiosks in den Netzen des in Ostdeutschland aktiven Kabelanbieters TC auf. Derzeit werden keine direkten Auswirkungen für Kabelkiosk befürchtet.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Kabel Deutschland nach der Genehmigung der Übernahme durch das Bundeskartellamt die Tele-Columbus-Netze an die eigene Infrastruktur anschließt, wodurch eine Versorgung durch Eutelsats Kabelkiosk obsolet würde. Wie das DF-Schwestermagazin DIGITAL INSIDER weiter berichtete, ist das jedoch noch Zukunftsmusik.

Bislang ist die Übernahme laut der gestern veröffentlichten Liste der laufenden Zusammenschlussvorhaben beim Bundeskartellamt noch nicht einmal angemeldet. Dementsprechend gelassen gibt man sich bei Eutelsat. Wie ein Sprecher auf Anfrage von DIGITAL INSIDER bestätigt, erwarte man aufgrund langfristiger Verträge keine direkten Auswirkungen.
 
Im Mai hatte der deutschlandweit aktive Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland bekannt gegeben, den verschuldeten Anbieter Tele Columbus zu übernehmen. Der Kaufpreis soll603 Millionen Euro betragen. [mh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. AW: TC-Übernahme - Keine direkten Auswirkungen für Kabelkiosk Direkt nicht, aber indirekt mit Sicherheit. Daher ist es nur eine Frage der Zeit bis KabelKiosk auch bald beerdigt wird.
  2. AW: TC-Übernahme - Keine direkten Auswirkungen für Kabelkiosk Falls die Übernahme denn erst mal beim Kartellamt angemeldet und dann in irgendeiner Form genehmigt werden sollte (was völlig offen ist), wird es mit Sicherheit auch Auflagen zum Verkauf oder zur Beibehaltung eigenständiger Infrastrukturen geben. Und dann gibt's da sicher genug Gegenden, wo es TC, aber kein KDG-Netz gibt.... Auch wenn es Ziel der Übernahme sein dürfte, heißt das noch lange nicht, dass die Gesellschaften tasächlich auch zusammengeführt werden, zunächst würden sie nur bestimmender Gesellschafter sein. Vielleicht schränken sie nur die konkurrierende Expansion ein... "Orion" hatte es auch nie geschaft, PC und TC zusammenzuführen... Jedenfalls dürfte diese Übernahme deutlich schwieriger am Kartellamt vorbei kommen, als UM/KBW., die Hürden sind IMHO wesentlich höher!
  3. AW: TC-Übernahme - Keine direkten Auswirkungen für Kabelkiosk Es gibt aber über 100andere Kabelnetze die Kabelkiosk nutzen. Die haben überhaupt keine Alternativen zu Kabelkiosk.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum