TdW: Sky und HD Plus gehen neue Wege, Rundfunkbeitrag & viele neue Streamingdienste

0
7955
Themen der Woche © olegkruglyak3/stock.adobe.com
© olegkruglyak3/stock.adobe.com
Anzeige

Die erste August-Woche hatte wirklich allerhand zu bieten: Die rückwirkende Erhöhung des Rundfunkbeitrags, einen neuen UHD Sender und neue Verbreitungswege bei Sky und HD Plus. Außerdem kommen gleich drei große Streamingangebote nach Deutschland.

Als da wären: Roku, Paramount+ und Peacock. Ersterer des Streamingtrios hielt sich noch recht vage und kurz bei der Verkündung des Einstiegs in den deutschen Markt. Vizepräsident Arthur van Rest kündigt zunächst einmal nur dies an: „Wir haben eine Menge aufregender Neuigkeiten für Deutschland, die wir in den kommenden Wochen bekannt geben werden.“

Im Ausland gibt es die Boxen, die man mit dem TV oder Monitor einfach verbindet, schon länger. Damit kann man dann Disney+, Netflix und Co. aber auch andere Dienste streamen. Zudem werden Alexa, Apple und Google Assistant unterstützt. Lesen sie mehr zu Roku in dem ausführlichen DIGITAL FERNSEHEN-Artikel.

Peacock und Paramount+ kommen via Sky nach Deutschland

Viacom CBS Networks International (VCNI) und Sky gaben am Donnerstag bekannt, dass Paramount+ im Jahr 2022 auf Sky-Plattformen unter anderem in Deutschland startet. Darüber hinaus haben VCNI und Sky eine mehrjährige Verlängerung für die Distribution der linearen VCNI-Kanäle Nick Jr. und Nicktoons in Deutschland, Österreich und der Schweiz vereinbart. Ausführliche Informationen zu dem Deal finden sich im DF-Artikel vom Donnerstag.

Der NBC-Streamingdienst Peacock soll hingegen noch dieses Jahr bei Sky starten. Kunden Deutschland, Großbritannien, Irland, Italien, Österreich und der Schweiz sehen das große Angebot ohne Mehrkosten.

Erhöhung des Rundfunkbeitrags

Der Rundfunkbeitrag wird nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts rückwirkend zum 20. Juli auf 18,36 Euro erhöht. Der Entscheidung vorausgegangen war eine Blockade des Landes Sachsen-Anhalt, wogegen ARD, ZDF und Deutschland Beschwerde eingelegt hatten. Mit Erfolg, wie sich nun herausstellen sollte. Hier geht es zum DF-Bericht zu der Entscheidung.

Das Urteil wurde an vielen Stellen gelobt. Die Privaten machten sich umgehend für eine Werbebeschränkung der Öffentlich-Rechtlichen und einen fairen Wettbewerb stark. Hier geht es zur Vaunet-Stellungnahme.

eoTV-Nachfolger More Than Sports TV jetzt auch via Sat

More Than Sports TV ist jetzt auch über Satellit zu empfangen – allerdings ist dabei eine Bedingung zu beachten (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Im nächsten Schritt ist auch eine Verbreitung über das Kabelnetz geplant.

Ganz nebenbei wurde diese Woche auch noch bekannt, das alle 16 Live-Übertragungen der Champions League von Prime Video in den kommenden drei Jahren auch in den Sky Sportsbars zu sehen sein werden. Hier geht es zum ausführlichen DF-Bericht.

Sky lässt diese Woche gleich mehrere Katzen aus dem Sack

Mal ganz abgesehen von den Streamingdiensten Peacock und Paramount+ sowie den Sportsbars, hatte Sky diese Woche noch einiges mehr zu bieten. Zum Beispiel steht Nutzern von Sky Q eine Revolution der beliebten Konferenz-Schaltungen ins Haus. Diese sollen künftig individuell gestaltet werden können (DF-Artikel vom Montag).

Doch das war immer noch nicht alles: Noch am gleichen Tag verkündete man, dass Sky Q – nun schon seit mittlerweile vier Tagen – auch übers Internet bezogen werden kann. Hierzu stellte man die Sky Q IPTV-Box vor. Was in dem Gerät im Jackettaschen-Format drin steckt, wie die Preise dafür aussehen und was die Box zunächst noch nicht kann, lesen Sie hier.

Lesen Sie hierzu auch den aktuellen DF-Topartikel „Neue Studie: Neun Millionen Haushalte werden Kabel, Satellit und DVB-T2 kündigen“.

Doch Sky ist nicht alleine beim Betreten neuer Pfade. Geschäftsführer Steve Collar erwähnte bei der Verkündung des SES-Quartalsberichts, dass man das HD Plus-Angebot auf mobile Geräte und IP-fähige Internetzugänge ausweitet.

HD Plus goes mobile

Ganz so schnell wie Sky ist bei der Sache zwar nicht. Aber auch hier wird es mit der Expansion nicht mehr lange dauern. Lesen Sie mehr dazu im ausführlichen DF-Bericht.

Mit ProsiebenSat.1 UHD kommt bereits ab nächster Woche auch noch ein komplett neues UHD-Programmangebot der Privatsenderfamilie bei HD Plus hinzu.

Kurz notiert:

NFL-Saisonstart erstmal live bei ProSieben | Starttermin für Amazons „Herr der Ringe“-Serie | Joyn launcht HbbTV für ARD-Sender | Telekom bringt Gaming Router heraus | He-Man stirbt in neuer He-Man | „Star Wars: The Bad Batch“ wird verlängert | Apple senkt Preise im App Store

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • Teaser_Themen: olegkruglyak3/stock.adobe.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert