Tele München Gruppe produziert „Moby Dick“ als internationales TV-Event

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Nach der erfolgreichen Fertigstellung der zweiteiligen Neuverfilmung von Jack Londons „Der Seewolf“ wird die Tele München Gruppe (TMG) im kommenden Jahr den weltberühmten Roman „Moby Dick“ von Hermann Melville neu verfilmen.

Dabei greift die TMG auf ein seit vielen Jahren bewährtes Team zurück: Rikolt von Gagern und seine Gate Filmproduktion wird – wie schon bei „Der Seewolf“ und vielen Rosamunde-Pilcher-Produktionen – für dieses internationale Großprojekt als Produzent verantwortlich sein.

Die Dreharbeiten werden zum größten Teil an der nordamerikanischen Atlantikküste vor der Insel Nantucket stattfinden, wo auch die Romanvorlage ihren Anfang nimmt.
 
Wie bei den meisten TMG-Produktionen wird in englischer Originalsprache gedreht. Das Drehbuch verfasst der mehrfach ausgezeichnete Autor Nigel Williams („Der Seewolf“, „Elizabeth I“, „Fortysomething“).
 
Der charismatische Captain Ahab gehört zu den faszinierendsten Gestalten der Weltliteratur. Seit seinem Erscheinen beschäftigt der einbeinige Kapitän der Pequod durch seinen rasenden Wahn Generationen von Lesern weltweit. Auch die Besatzung des Walfangschiffes, darunter sein Gegenspieler Starbuck und der junge Erzähler Ismael können sich diesem dämonischen Mann nicht entziehen, der allen Widerständen zum Trotz die Weiten des Ozeans durchpflügt, um sich an dem weißen Wal zu rächen, der ihm ein Bein abgerissen hat.
 
Um das Jahr 1920 begann mit der ersten fremdsprachigen Übersetzung ins Deutsche die internationale Wiederentdeckung dieses Romanes, der im Jahr 1851 zum ersten Mal in London und New York publiziert wurde. Fortan trat das Buch seinen Siegeszug um die Welt an und wurde zu einem modernen Mythos, der Leser jeden Alters in seinen Bann zieht.
 
Wie bei der soeben fertig gestellten Produktion „Der Seewolf“ werden die Partner RHI Entertainment für die US-Rechte und Power Corp. International für die englischen Rechte mit an Bord sein. Weitere Co-Finanzierungspartner und Vorverkäufe werden noch vor Drehbeginn in den kommenden Monaten bekannt gegeben.
 
Die weltweite Vermarktung von Moby Dick übernimmt TMG International. Der hauseigene Weltvertrieb der TMG startete während der diesjährigen Mipcom in Cannes erfolgreich mit seinen Highlights „Der Seewolf“, Rosamunde Pilchers „Four Seasons Collection“ und der Serie „Flashpoint“ ins internationale Geschäft. [cg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum