Telekom setzt im TV-Geschäft fast halbe Milliarde Euro um

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mit ihrem IPTV-Angebot Entertain konnte die Deutsche Telekom im ersten Halbjahr 2013 wieder ordentlich Geld verdienen. Das TV-Geschäft spülte fast eine halbe Milliarde Euro in die Kassen der Bonner.

Die Deutsche Telekom kann im ersten Halbjahr 2013 auf ein Umsatzplus im TV-Geschäft zurückblicken. Mit Entertain setzten die Bonner in den ersten sechs Monaten des Jahres 472 Millionen Euro um, ein Plus von 18,7 Prozent im Vergleich zum 1. Halbjahr 2012. In Deutschland zählt die Telekom knapp 2,1 Millionen Kunden, die ihr Fernsehprogramm über den Telekommunikations-Riesen beziehen. Das entspricht im Halbjahresvergleich einer Steigerung von 13,6 Prozent, wie aus dem am Donnerstag vorgelegten Quartalsbericht hervorgeht.

Im zweiten Quartal 2013 verbesserte sich die Zahl der TV-Abonnenten im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Jahres um 2,1 Prozent. „Die Zahl der TV-Kunden stieg um 121 000, davon 42 000 in Deutschland und 79 000 in Europa“, erklärt René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Telekom. Dementsprechend konnte auch Entertain Sat zulegen. Die Kundenbasis stieg um 19,7 Prozent auf 358 000. [mh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum