Telekom vergibt Werbemöglichkeiten an gemeinnützige Organisationen

0
206
Malteser Rettungsdienst Aktion Deutschland hilft
Malteser Rettungsdienst
Anzeige

In der aktuellen Pandemie stellt die Deutsche Telekom eine Woche lang einigen gemeinnützigen Hilfsorganisationen insgesamt über 1.000 Werbeplätze in TV, Radio, Zeitungen, Online-Medien und auf Außenflächen zur Verfügung.

Mit einer Medienkampagne stellt die Deutsche Telekom ihre Unterstützung bei der Werbung für gemeinnützige Hilfsorganisationen heraus. Am heutigen 29. April startet die Initiative „Unser Platz für Eure Hilfe“. Laut einer Pressemitteilung stellt das Unternehmen eine Woche lang seine nationalen Werbeplätze fünf gemeinnützigen Organisationen zur Verfügung. So sollen diese Organisationen eine größere öffentliche Aufmerksamkeit generieren können.

Die Organisationen, die an der Aktion teilnehmen, sind „Aktion Deutschland Hilft“, „Crew Nation“, „Labdoo“, „Nummer gegen Kummer“ und „Wege aus der Einsamkeit“. Diese Organisationen sollen laut Unternehmen in der Pandemie einen deutlich steigenden Beratungsbedarf wahrnehmen und gerade jetzt sollen Menschen von den Hilfsangeboten profitieren. „Diese Organisationen zu unterstützen ist für uns eine Herzensangelegenheit“, so Telekom-Chef Tim Höttges.

Während „Aktion Deutschland hilft“ als Zusammenschluss deutscher Hilfsorganisationen bei Katastrophen und Notsituationen weltweit humanitäre Hilfe leistet, hat „Labdoo“ das Ziel, Kindern im In- und Ausland durch die Bereitstellung von gespendeter und mit Bildungssoftware ausgestatteter Hardware die digitale Teilhabe zu ermöglichen. Die „Nummer gegen Kummer“ ist ein seit über 40 Jahren Rat und Unterstützung bietendes telefonisches Beratungsangebot. „Wege aus der Einsamkeit“ setzt sich dafür ein, die Lebensumstände älterer Menschen und ihre gesellschaftliche Stellung zu verbessern. „Crew Nation“ zuletzt setzt sich als gemeinnütziger Verein für Menschen ein, die hinter den Kulissen von Live-Veranstaltungen arbeiten.

Die Werbespots der gemeinnützigen Hilfsorganisationen:

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum