Telekom zieht EM-Zwischenbilanz für MagentaTV

11
6062
magentatv euro team
Anzeige

Einzig auf Magenta TV laufen sämtliche Spiele der Fußball-Europameisterschaft. Vor den ersten K.O.-Spielen zieht die Telekom nun Bilanz: So beliebt war das Pay-TV-Angebot mit UHD-Option zur EM 2020. Darüber hinaus verrät die Telekom ihre Pläne für die Achtelfinal-Spiele.

Die Telekom ist mit der Nutzung ihres EM-Angebotes bei MagentaTV „sehr zufrieden“. Das hat TV-Chef Michael Schuld am Mittwoch erklärt. „Bei einer Basis von rund vier Millionen Kunden haben wir regelmäßig deutlich siebenstellige Nutzungszahlen in unserer täglichen EM-Berichterstattung“, sagte Schuld. Alle 51 Spiele des kontinentalen Fußball-Turniers laufen nur bei MagentaTV, zehn davon exklusiv. Die übrigen Partien sind auch bei ARD und ZDF zu sehen.

Die Telekom konnte laut Schuld „die Bekanntheit von MagentaTV weiter steigern und zahlreiche neue Kunden von unserem Angebot überzeugen“. Zahlen zu den Neu-Kunden oder zur Nutzung der einzelnen Live-Übertragungen nannte er nicht.

EM-Achtelfinale bei Magenta TV

Im ersten Achtelfinale der EURO 2020 am Samstag, 25. Juli, trifft um 18 Uhr Wales mit Superstar Gareth Bale auf Dänemark unter Trainer Kasper Hjulmand, Ex-Mainz-Coach, der mit den Danish Dynamites nach zwei Niederlagen in der Gruppenphase doch noch die K.o.-Runde erreichte. Bereits um 17 Uhr begrüßt Moderator Johannes B. Kerner im MagentaTV-Studio die Experten Michael Ballack und Analyst Jan Henkel. Zu Gast ist Ex-Nationalspieler und Fußball-Experte Didi Hamann, der auch als Co-Kommentator des Spiels fungiert. Am Mikrofon begleitet Marco Hagemann die Partie in der Amsterdam Arena. Neues aus dem deutschen Lager und Infos vor dem Spiel gegen England (Dienstag, ab 17 Uhr live bei MagentaTV) gibt es jeweils über den Live-Tag verteilt mit Schalten und Interviews. 

Um 21 Uhr steht bei MagentaTV im zweiten Achtelfinale die Partie Italien gegen Österreich im Wembley Stadion auf dem Programm. Das Team der Stunde aus Italien trifft auf die mit Bundesligaspielern gespickten Österreicher, die sich mit einem 1:0 gegen die Ukraine erstmals fürs Achtelfinale einer Europameisterschaft qualifiziert haben. Johannes B. Kerner hat im MagentaTV-Studio ab 20.20 Uhr die Experten Michael Ballack und Antonio di Salvo zu Gast, der als Co-Trainer gerade mit der deutschen U21 zum 2. Mal Europameister wurde. Jan Platte kommentiert die Partie. 

Sonntag: De Bruyne gegen Ronaldo

Am Sonntag, 27. Juni, treffen im Ferenc-Puskás-Stadion in Budapest um 18 Uhr die Niederlande und Tschechien im dritten Achtelfinale aufeinander. Die Niederlande hat mit 3 Siegen unter Trainer Frank de Boer in der Gruppenphase überzeugt. Tschechien mit Leverkusens Patrik Schick qualifizierte sich mit 4 Punkten als Dritter in der Gruppe für das Achtelfinale. Bereits ab 17 Uhr stimmen Moderator Johannes B. Kerner, Experte Michael Ballack und Jan Henkel für die Analyse im MagentaTV-Studio auf die Begegnung ein, die Benni Zander kommentieren wird. 

Um 21 Uhr heißt es dann im vierten Achtelfinale „EM-Favorit gegen Europameister „. Belgien mit Top-Star Kevin De Bruyne überzeugte in der Gruppenphase mit 3 Siegen und unterstrich seine Titelambitionen. Deutschlands Gruppengegner Portugal hat den mit 5 Treffern aktuellen EM-Top-Torschützen Cristiano Ronaldo in seinen Reihen. Johannes B. Kerner und Experte Michael Ballack begrüßen um 20.20 Uhr aus dem MagentaTV Studio gemeinsam mit Jan Henkel, der analysiert. Kommentator der Begegnung ist Marco Hagemann. (rws/dpa)

Bildquelle:

  • df-magentatv-euro-team: Telekom

11 Kommentare im Forum

  1. Ich bin mit der Berichterstattung auf Magenta TV auch sehr zufrieden und nutze das fast ausschließlich für die EM.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum