Top-Themen HDTV und Triple Play auf Anga Cable

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Köln/Bonn – Die internationale Fachmesse für Kabel, Satellit und Multimedia in Köln (30. Mai bis 1. Juni) soll trotz zusätzlicher 1 000 qm Ausstellungsfäche bereits komplett vermietet sein.

Dem Anga-Geschäftsführer Peter Charissé zufolge, werden in diesem Jahr rund 300 Aussteller auf über 8 700 qm Standfläche an den Start gehen.

2005 hatten sich auf 7 650 qm 299 Unternehmen präsentiert, berichtet der Veranstalter. Über 70 Experten der Kabel- und Satellitenbranche sollen im Rahmen des zeitgleich stattfindenden Branchenkongresses ANGA Cable Convention in diesem Jahr sprechen. Die Eröffnungsdiskussion dreht sich um die Entwicklung des Wettbewerbs um Breitband- und Triple Play-Kunden.
 
Auf dem Podium stellen sich die Geschäftsführer von Kabel Deutschland, Unity Media, Kabel Baden-Württemberg und Netcologne der Diskussion mit den DSL-Anbietern Hansenet und T-Online. Wie Anga-Präsident Thomas Braun berichtet, stehen neben dem Netzwettbewerb die Themen IPTV, TV über DSL und Fragen rund um das Angebot von Fußballkanälen und anderen Premiumcontents auf der Agenda
 
Die Leitthemen der Fachmesse konzerntrieren sich auf die Digitalisierung, Triple Play, HDTV und NGN.
Am Nachmittag des ersten Tages sprechen unter anderem Vertreter von Astra Deutschland, Eutelsat und Premiere über ihre neuen Geschäftsmodelle via Satellit.
 
Ein Top-Thema im Programmteil Technik ist das Stichwort Next Generation Networks (NGN), um die Netzarchitektur für Triple Play zu optimieren und den Kunden für die Nutzung neuer Dienste eine noch höhere Anwenderfreundlichkeit zu bieten. Der zweite Konferenztag startet mit dem Thema HDTV. Dabei werden die neuesten Techniken vorgestellt, wie HDTV-Signale via Satellit in Kabelnetze eingespeist sowie in und zwischen Wohnungen verteilt werden können. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert