Trennung von Sportkoordinator Boßdorf kommt die ARD teuer

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Die Trennung von ihrem Sportkoordinator Hagen Boßdorf kostet die ARD mehrere hunderttausend Euro.

Die Summe von „weniger als einer halben Million“, zitiert das Nachrichtenmagazin Focus einen ARD-Verantwortlichen, fließe in bestehende Pensionsansprüche Boßdorfs.

Der 42-Jährige war vor seiner Tätigkeit als Koordinator bei der ARD unter anderem Chefredakteur des damaligen Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg.
 
Stasi-Akten, Schleichwerbe-Vorwürfe und dubiose Deals, auch mit Ex-Radsportstar Jan Ullrich, hatten ihn die Karriere gekostet. Boßdorfs Klagen auf Wiedereinstellung sind nun erledigt. Offen ist allerdings laut Focus noch ein Verfahren gegen ihn wegen des Verdachts einer falschen eidesstattlichen Versicherung im Zusammenhang mit Stasi-Vorwürfen. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum