TV-Marktanteile: Arte mit Rekordjahr, ZDFneo mit größtem Zuwachs

6
84
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Arte ist im 25. Jahr seines Bestehens im bisherigen Zenith der Zuschauergunst angekommen. Das Online-Angebot Funk und ZDFneo tragen zur Verjüngung des Publikums bei und können auch gute Zahlen für 2017 präsentieren

Intendant Dr. Thomas Bellut hatte am heutigen Freitag die Aufgabe den ZDF-Haushalt vorm ZDF-Fernsehrat vorzustellen und absegnen zu lassen. Bei dieser etwas undankbaren aber schlussendlich erfolgreichen Mission, könnten ihm die Marktanteilsergebnisse seiner Spartenkanäle und Beteiligungen durchaus geholfen haben.

Arte konnte beispielsweise seine Position als Instanz in Sachen Kulturfernsehen ausbauen. Mit 1,1 Prozent Marktanteil erreichte man 2017 das beste Jahresergebnis in der 25-jährigen Senderhistorie. Auch das Online-Angebot des deutsch-französischen Programms ist erfolgreich unterwegs und konnte im September mit knapp 50 Millionen Abrufen einen Bestwert aufstellen.

ZDFneo kommt hingegen auf 1,8 Prozent Marktanteil und konnte dadurch in die Top Ten eindringen. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen liegt man gar bei knapp drei Prozent. Nach eigenen Angaben konnten unter den etablierten Sendern die größten Zuwächse verbucht werden. Der Spartenkanal trägt dadurch laut Bellut einen wichtigen Faktor zur Verjüngung des ZDF-Publikums bei.

Der Intendant hob dabei auch noch das am 1. Oktober 2016 gestartete junge Online-Angebot Funk hervor. 20 Prozent der anvisierten Zielgruppe würden den Internet-Kanal mittlerweile kennen. 4,7 Millionen Youtube-Abos sprechen hierbei sogar eine noch deutlichere Sprache. Funk bietet inzwischen mehr als 60 Formate an. [bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. Kann ich nur voll und ganz bestätigen, seit ich die Verblödungssender von Bertelsmann und Springer aus meiner Favoritenliste komplett entfernt habe, bin ich begeisteter Zuseher von ARTE und ZDF neo, sind jetzt auf 7 und 8 der Fernbedienung gelandet, alleine ARTE bietet Sendungen, die eigentlich bei ARD und ZDF ins Hauptabendprogramm gehörten, aber vor lauter Schwachsinnssendungen ala Krimis, Spiel- und Rateshow unterstem Niveaus mit den immer gleichen TV-Zombies äh -Promis ist ja darauf nicht zu hoffen.
  2. Gerade für solche Sendungen sind die Sender sehr gut. Man sollte aber ZDF-Info nicht ausser acht lassen , die viele gute Dokumentationen zeigen.
  3. Gerade bei ARTE ist der politische Anteil an Sendeminuten sehr gering , ist auch nicht dessen Aufgabe. Meine Frau und ich haben am Freitag Abend den Film " Ein Kind wird gesucht " bewusst angesehen. Heino Ferch spielt ( nach einer wahren Geschichte) einen Kommissar , der nach einem verschwundenen Kind sucht. Das Kind selber kam in diesem Film überhaupt nicht vor. Nichts reisserisches in diesem Film.Allein das Bemühen der Polizei und die Lage der Eltern und Geschwister des entführten Kindes haben den Film sehenswert gemacht. Für uns war das ganz grosses Kino.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum