TV-Quoten: Knapp 8 Millionen kehren in die Eiszeit zurück

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Während ein Großteil Deutschlands Plus-Grade zu Weihnachten ertragen musste, wurde es auf RTL frostig. Einen deutlichen Tagessieg verbuchten die Eiszeit-Helden aus „Ice Age“.

Anzeige

Manni, Sid und Diego lockten 7,99 Millionen Zuschauer in eine unterirdische Höhle. In der Free-TV-Premiere von „Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los“ mussten sich 24,9 Prozent des Gesamtpublikums am ersten Weihnachtsfeiertag mit Dinosauriern und kleinen Mamut-Babies anlegen. Während die einen sich in eiszeitliche Stimmung brachten, vergnügten sich 5,05 Millionen Weihnachtsengel im Erste mit der „Helene Fischer Show“. Die ARD erreichte so einen durchschnittlichen Marktanteil von15,6 Prozent.

Zu späterer Stunde hatte Liam Neeson „96 Hours“ um seine Tochter aus den Fängen von Menschenhändlern zu befreien. 4,21 Millionen Zuschauer sahen die Verfolgungsjagd beim Kölner Privatsender. Auch auf Sat.1 wurde es actionreich. Bruce Willis wollten 3,04 Millionen Fans in „Stirb Langsam: Jetzt erst recht“ sehen(9,5 Prozent Marktanteil). Davor platzierte sich noch ZDF-Romantik. „Rosamunde Pilcher: Vier Frauen“lockte 3,86 Millionen Zuschauer und brachte dem öffentlich-rechtlichen Sender eine Sehbeteiligung von 12,5 Prozent.
 
Auch in der werberelevanten Zielgruppe führten Mamut, Faultier und Säbelzahntiger die Charts an. 4,72 Millionen 14- bis 49-Jährigen gingen auf eine Reise in die Eiszeit und bescherten RTL so traumhafte 36,7 Prozent Marktanteil. Dahinter folgten „96 Hours“ mit 2,62 Millionen Action-Fans (21,4 Prozent), „Stirb langsam: Jetzt erst recht“ mit 1,92 Millionen Zuschauern (14,8 Prozent) und den Thriller „Sleepy Hollow“ auf Kabel Eins mit 1,05 Millionen Horror-Fans (8,8 Prozent). [js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum